USA Nordwesten Teil 10 | Badlands Nationalpark, South Dakota

Badlands Nationalpark – außerirdisch schön

Badlands, auf den ersten Blick hört sich das nicht nach dem besten Ort an. Ein schlechtes Land für einen Rancher, trockene Hitze und ein karger Grund, über den unerbittlich der Wind fegt.

Die Badlands sind ziemlich einzigartig und einer der am meisten unterschätzten Nationalparks. Er liegt abseits der populären Nationalpark-Routen, aber nur 100 Meilen von Mount Rushmore entfernt. Wer den Weg dorthin gefunden hat, wird eine atemberaubende, fast unwirkliche Landschaft erleben –  schon vom Fahrzeug aus. Der Badlands Nationalpark ist einfach zu besuchen. 

Zarte Farbbänder durchziehen die gigantische „Wall“ aus rauen Kämmen, gemeißelte Spitzen und verschlungenen Gräben. Am eindrucksvollsten sind die Badlands am frühen Morgen oder späteren Tag, wenn die Schatten mit den Formationen spielen. 

 

Informationen & Übernachtung Badlands Nationalpark

  • Cedar Pass Campground. Der schön gelegene Campingplatz liegt in der Nähe des Besucherzentrums ganz im Osten des Parks (Map). Er hat 96 Plätze mit und ohne Stromanschluss, eine Dump Station und Duschen. Gas- oder Holzkohlegrills sind erlaubt, Lagerfeuer verboten.  Er bietet keinem Schatten (keine Bäume), aber ein Sonnendach über dem Picknicktisch. Zelt- und Wohnmobilstellplätze können im Voraus reserviert werden. Der Mangel an Privatsphäre durch den offenen Platz wird durch die großartige Landschaft wettgemacht: Der Ausblick auf die leuchtenden Badlands und in den Nachthimmel.
  • Sage Creek Campground. Auf dem primitiven, abgelegen Campingplatz (über eine unbefestigte Straße), sind nur Fahrzeuge bis 18 Feet (5,50m) erlaubt. Er ist derzeit kostenlos, bietet Grubentoiletten und Picknicktische. Es gibt kein Wasser aber Bisons, die herumstreifen!
  • Camping Infos & Reservierung Badlands Nationalpark.
  • Die Cedar Pass Lodge bietet Hütten (Cabins) und ein Restaurant. Unterkünfte, Hotels außerhalb des Badlands Nationalparks s. Booking.com.
  • Badlands Besucherzentrum 'Ben Reifel Visitor Center' mit einer interaktiven Ausstellung. Interessant ist das Fossil Preparation Labor. Fossilien sind in den Badlands reichlich vorhanden. 2010 meldete ein Mädchen einem Ranger einen unglaublichen Fund, ein sehr gut erhaltener Schädel von einem Säbelzahntiger.
  •  Im Amphitheaters des Parks finden in der Sommersaison abendliche Ranger-Programme statt, wie Vorträge oder Night Sky Observing.

  • Offizielle Webseite Badlands Nationalpark.