Los Angeles Teil 1

Entdeckungen in Los Angeles City & Beachtowns

Tipps Los Angeles
Normaler Smog in Los Angeles
Tipps Venice Beach, Los Angeles
Half Pipe in Venice Beach, Los Angeles

Halbe Tagestour – Mulholland Drive mit Los Angeles

Mulholland Drive, Los Angeles
Anwesen am Mulholland Drive, Los Angeles

 

Der Mulholland Drive in Los Angeles ist keine gewöhnliche Straße. Es ist die Straße der Mächtigen und Reichen, der Stars und Sternchen. Für die Adresse Mulholland Drive und den bemerkenswerten Ausblick muss man ein Vermögen hinlegen. Für Paparazzis ist er ein ergiebiges Jagdgebiet mit Bewohnern wie Jack Nicholson, Demi Moore, Bruce Willis, Denzel Washington oder Sylvester Stallone. Unheimlich wird die verträumte kurvige Bergstraße nachts, wenn sie völlig unbeleuchtet ist – und unweigerlich muss man an David Lynchs finsteren Thriller "Mulholland Drive" denken. Vom Hollywood Bowl Overlook blickt man auf L.A. im Großformat, in der Ferne das 15 Meter hohe Hollywood-Logo, das 1923  Immobilien-Makler anbrachten, um den Verkauf der Häuser für 'Hollywood-Land' anzukurbeln.

 

Unsere Auto-Rundtour mit rund 40 Meilen: Santa Monica, Mulholland Drive, Hollywood Blvd (Walk of Fame, Chinese Theater), Beverly Hills, Rodeo Drive, Santa Monica. Auf den Verkehr achten! Am meisten los ist zwischen 8:00 und 10:00 und 16:00 und 19:00. Zum Check auf Google Map aktuell auf Traffic klicken. Wer gerade aus Deutschland angereist ist, wird eh früh auf sein, und kann den Sonnenaufgang auf dem Mulholland Drive erleben.

 

Autotour Mulholland Drive ab der I-405 von West nach Ost fahren, um die meisten Oberlooks auf seiner Fahrseite zu haben. Die Strasse ist oft so eng, dass wenden nicht möglich oder gar verboten ist.

  • Los Angeles Bus- und Minivan-Touren auf Getyourguide anschauen. Bis zur großen "Das Beste von L.A." Sightseeing-Bustour: Sunset Strip, Hollywood, Beverly Hills, Aussicht auf das wohlhabende Viertel Bel-Air, Besuch The Original Farmers Market, inklusive Ticket Griffith Park und Santa Monica Pier.

Hollywood Bowl Overlook, Mulholland Drive, Los Angeles
Hollywood Bowl Overlook, Mulholland Drive

Hasta La Vista Hollywood

Für Los Angeles Stadt bleibt uns nur kurz Zeit, und wir steuern als erstes den Hollywood Boulevard an, dessen Mythos zum Touristenschauplatz verkümmert ist – massig Werbebotschaften und Coupons, die auf dem Walk of Fame an den Mann gebracht werden wollen. Wie einst Brad Pitt mit seinen ersten Job als Huhn verkleidet für den Mexikaner-Imbiss Pollo Loco.

 

Herzstück ist das TCL Grauman’s Chinese Theatre, das Sid Grauman 1927 im Stil einer chinesischen Pagode baute. Seit den Goldenen Zeiten der Hollywood Premieren verewigen hier die Filmstars ihre Hand- und Fußabdrücke (Liste bis heute). Interessant sind die alten Abdrücke der verstorbenen Filmstars, über die man alle laufen darf. Am besten gefallen hat mir Humphry Bogards Worte in Ganster-Manier „Sid, may you never die till I kill you!" Das Chinese Theatre dient auch heute noch als Premierenkino, zeigt aber auch normale Filme (IMAX, 3D) und bietet eine Kinoführung an.

  • Dem Theater gegenüber liegt das große Shopping Center Hollywood and Highland für jeglichen Hollywood Kitsch & Souvenirs.
  • Redlinetours. Wer mehr über das alte Hollywood erfahren möchte mit vielen Anekdoten, dem wird deren Tour 'Hollywood Behind-the-Scenes' empfohlen.
  • Los Angeles Bus- und Minivan-Touren auf Getyourguide* anschauen. Bis zur großen "Das Beste von L.A." Sightseeing-Bustour: Sunset Strip, Hollywood, Beverly Hills, Aussicht auf das wohlhabende Viertel Bel-Air, Besuch The Original Farmers Market, inklusive Ticket Griffith Park und Santa Monica Pier.
TCL Grauman’s Chinese Theatre Los Angeles
TCL Grauman’s Chinese Theatre
Mann’s Chinese Theatre Los Angeles
Bogarts kleine Füße, Walk of Fame, Chinese Theatre Los Angeles

Dark Side of Hollywood

Hollywood Forever CemeteryVor allem am Wochenende vergnügt man sich hier bei DJ Musik und Hollywood-Filmklassikern, die auf die Mausoleums-Mauer projiziert werden (Picknick, Decke und Wein mitbringen). Homepage mit interaktiver Sitemap der Gräber nach Genre: Schauspieler, Sänger, Musiker, Schriftsteller.

 

Dazu vielleicht noch eine Tour von Dearly Departed ('Die lieben Verstorbenen') buchen? Neben dem Hollywood Friedhof gibt es humorvolle bis gespenstische Touren: 'THE TRAGICAL HISTORY TOUR', oder 'Helter Shelder'.

Im Shop 'Souvenirs to Die for'! Tragical Artifacts berühmter Verstorbener.

Shopping Tipps L.A. Downtown

Amoeba Music

20min zu Fuß vom Chinese Theatre liegt am 6200 Hollywood Blvdder gigantische Megastore von Amoeba. Er lohnt sich zum Stöbern und für einen günstigen Einkauf von Musik, Filmen und Büchern. 

Foto: Amoeba Music
Foto: Amoeba Music

 

The Last Bookstore

Tolle und riesige Buchhandlung zwischen den Säulen des historischen Crocker Bank Building in einem wiederbelebten Stadtteil Downtowns, mit Vinyl-LPs, Comic-Shop und Galerie. Im Obergeschoss findet man das "Labyrinth“, wo über 100.000 Bücher zu $ 1,00 lagern, wie etwa im begehbarem Banksafe. Ein Ort, an dem der Geist Bukowskis jeden Moment erscheinen könnte. The Last Bookstore, 435 S. Spring St.  Location Map

The Last Bookstore Los Angeles
The Last Bookstore

Meine Reiseführer Los Angeles & Kalifornien

Der Top 10 Los Angeles von Dorling Kindersley punktet mit einer sehr guten Darstellung und Übersicht. 

Für den ganze Süden Kaliforniens ist der Lonely Planet Los Angeles San Diego & Southern California ein guter und wie immer ausführlicher Begleiter.

GEO SPECIAL Kalifornien. Ein gutes Heft zur Einstimmung.  


USA erlesen Reiseliteratur

Hotel Tipp Hollywood

HOTEL COVELL. Das aller coolste Hotel am Hollywood Boulevard ist zweifellos das COVELL, ein 5-Zimmer-Boutique Hotel. Oberhalb der gemütlichen und bekannten Bar Covell liegt das Reich seiner Übernachtungsgäste. Jedes Zimmer erzählt durch sein Dekor eine Geschichte aus dem Leben des fiktiven Mr. George Covell, seiner Reisen nach Indien und Marokko. Schallisolierte Zimmer, in denen das lärmende Hollywood Meilen entfernt scheint, mit Lese-Ecke und Plattenspieler. Eine intime Dachterrasse und ein aufmerksamer Concierge runden das Erlebnis des Story-Themen-Hotels ab – der neue Trend. Es gibt wesentlich teurere Unterkünfte in L.A. Siehe auch Google Maps Bewertungen. Hotel Covell, 4626 Hollywood Boulevard

 

Mein zweiter Hotel-Tipp ist das recht gute Hotel Hollywood Roosevelt (Booking.com). Es ist bezahlbarer als das Covell, hat einen Pool und ein schönes Old Hollywood Style Restaurant & Bar. Top Lage: 70 Meter vom TCL Chinese Theatre entfernt.

Beverly Hills

Auf dem Rückweg nach Santa Monica kommen wir direkt an Beverly Hills vorbei, dem abgeschiedenen Villenviertel der Reichen und Schönen. Hier dürfen maximal Vans hineinfahren, um die Privatsphäre der Bewohner zu wahren, deren Häuser ein abenteuerlicher Stilmix sind vom British Castle über spanische Finca bis zum Jagdhaus. Parken ist hier kein Problem, also schlendern wir ein paar Straßenzüge entlang, nicht zum Stargazing aber zum House-Watching. Zu sehen bekommen wir jede Menge Gärtner. Gegenüber liegt gleich der Rodeo Drive, die noble Modemeile auf der 'Pretty Woman' Julia Roberts shoppte. Walking Tours Beverly Hills

Hotel Tipp Beverly Hills

 

SIRTAJ HOTEL. Hübsches und nicht so abartig teueres Hotel und um die Ecke vom Rodeo Drive und dem berühmten Spago Restaurant von Wolfgang Puck. Gutes, eigenes Restaurant mit Indian Food und nette Bar. Die Zimmer sind klein – aber hey, man ist mitten in Beverly Hills für diesen Preis. Sirtaj Hotel Beverly Hills Booking.com Storno bis 1 Tag vorher.

Beste Aussicht auf Los Angeles

Vom Griffith Observatory hat man einen überwältigen Blick über Los Angeles bis zum Ozean, sowie auf den berühmten Hollywood Schriftzug, nach Sonnenuntergang auf das nächtliche Meer aus Licht. Im Griffith Observatory werden auch Planetarium Shows gezeigt, siehe Programm.

  • Geführte Griffith Observatory Insider-Tour (englisch) vorab buchen, mit Spaß einen Einblick in die Astronomie bekommen. 24h vorher stornierbar (Getyourguide*).  

Griffith Observatory in Los Angeles
Foto: Griffith Observatory in Los Angeles

Ein Museum für den Oscar

Erstaunlich, dass in der Welthauptstadt des Films erst 2021 dieses Museum verwirklicht wurde, das salopp nur Oscar-Museum genannt wird. Von Stararchitekt Renzo Piano entworfen, bietet es auf sieben Stockwerken rund 30.000 Quadratmeter Ausstellungsgalerien für Requisiten berühmter Filme, wie die acht Meter lange Hai-Attrappe aus Steven Spielbergs "Der Weiße Hai", Elizabeth Taylors "Cleopatra" Perücke, aber auch virtuell wird viel geboten. Viele Ausstellungen zur faszinierenden Welt des Kinos: über die Technologie, die Kunst und die Künstler, die gesamte Geschichte des Filmemachens. Glasbrücken verbinden das Filmzentrum mit einer Dachterrasse mit weitem Blick auf die Hollywood Hills. Im Bauch einer kolossalen Glaskugel fasst ein hochmodernes Mega-Kino 1.000 Zuschauer. 

Oscar Museum Academy Museum Los Angeles
Stories of Cinema Foto: academymuseum.org

 

Japanese Drinking Houses

Bevor wir 2 Wochen lang Steaks auf den Grill werfen werden, soll es noch einmal Fisch sein. Hikari Sake House ist ein traditionelles japanisches Sushi-Lokal ohne Schnickschnack und nicht so teuer, mit Sushis und Rollen zum Sattessen. Leute kommen nach der Arbeit vorbei, um einen Happen zu essen. Ich mag die Location und an der Bar sitzen. Auf den Bildschirmen läuft der Sportkanal und das Sapporo Bier läuft gut. Zur Happy Hour kann es voll werden.

  •  Hikari Sake House mit Infos auf Google Maps.
  • Auch cool. Nur 3 Meilen entfernt liegt das Kneipen ähnliche Sake House Miro (Map) Fotos unten.
Los Angeles Restaurant Hikari Sake House
Hikari Sake House in L.A.

 

LOS ANGELES Touren mit Führung: Deutsche Los Angeles Kleingruppen-Sightseeing-Tour inklusive Santa Monica & Venice Beach, oder lieber wandern auf den Hollywood Hills, gemütlich oder etwas anstrengender. Da es unzählige Angebote gibt, am besten nach den Bewertungen schauen. Alle Touren bei Getyourguide* sind bis 24h vorher kostenlos stornierbar.

Werbelink*

Das Getty Museum

Foto: The Getty Centre
Foto: The Getty Centre
Foto: The Getty Centre, Garden
Foto: The Getty Centre, Garden

 

Mit dem Getty Museum, hoch oben über den Santa Monica Mountains, hat sich Ölmagnat und Lebemann Jean-Paul Getty, damals reichster Mann der Welt, ein Denkmal gesetzt. Er sei unheilbar der Sucht verfallen, Kunstwerke zu sammeln. Kurz vor seinem Tod enterbte er seinen Clan und vermachte den Großteil seiner Milliarden der Museumsstiftung, der reichsten der Welt, und zur Freude der Getty-Kuratoren, die alle Mitbewerber in Auktionen leicht überboten. Der architektonisch beeindruckende moderne Bau beherbergt die wertvolle Kunstsammlung. Genug Zeit einplanen! Toller Blick auf L.A. über den Kakteengarten.

 

  • Der Eintritt ist frei, dafür kostet das Parken je nach Tageszeit 10-20$. Parking Getty
  • Privat-Führung* durch das Getty Center Museum: mit englischem Guide und tollen Geschichten (24h vorher kostenlos stornierbar).

Los Angeles – Urerfahrung Autofahren

Woody Allens Worte: „In Europa zählt, was Du weißt, in New York, was Du tust, in L.A., welches Auto Du fährst".

 

Los Angeles ist eine urbane Endlosigkeit aus eigenständigen Stadtteilen, die sich zu einer gigantischen Metropole verbinden, zusammengehalten von vielen Freeways. Zwei Autostunden von einem Ende zum anderen. Im Automatikbetrieb schleicht L.A. zur Arbeit auf 60 Meter breiten Freeways, vierstöckig verknotet. 20 Millionen Autos pro Tag, 65 Stunden im Jahr steht jeder im Stadtverkehr. Die „Fast Lane“ dürfen nur Autos fahren mit mindestens 2 Menschen drin. Die Stadt ist um das Automobil konzipiert, entsprechend großflächig geplant, dennoch hat L.A. den schlimmsten Verkehr in den Staaten. Hier läuft niemand zu Fuß außer er joggt. Stau-TV und Verkehrsnachrichten sind Programm, an schlimmen Chaos-Tagen heißt es „you better stay at home“. Schier endlos zieht sich die Fahrt aus L.A. raus auf unserem Weg zum Joshua Tree National Park.


American Psychosis

Die Homeless People werden von der Traumfabrik und dem Hightech Wohlstand ebenso angezogen und gehören zum Straßenbild der Ballungszentren. Kalifornien ist liberal, nach dem Motto Leben und Leben lassen, werden die Obdachlosen nicht wie in NYC aus der Stadt getrieben, sie dürfen hier sogar am Strand übernachten. Abends in Santa Monica bildet sich in der Fußgängerzone eine lange Schlange zur Essensausgabe. In San Francisco und Los Angeles begegnen wir auf Straßen oder in Bussen öfters einen 'Verrückten'. Grund dafür ist Roland Reagans Beschluss zu Beginn seiner Amtszeit 1981, alle Nervenkliniken zu schließen, deren größte Anzahl sich auf Kalifornien konzentrierte. Die ersatzweißen, freiwilligen Einrichtungen board-and-care homes wurden von vielen Kranken wieder verlassen, die Zahl der Obdachlosen und die Gewalttätigkeit in den Metropolen stieg, 60% der heutigen Obdachlosen in den Metropolen sollen Betroffene dieser Schließungen sein.

 

Text: Edel Seebauer / Fotograf Jürgen Mahler

 

Wenn Euch der Bericht gefallen hat, freue ich mich über einen Eintrag in mein Gästebuch.