Wo sich Himmel und Hölle begegnen. Javas Vulkane hautnah erleben – vom Bromo zum Ijen

Eine Vulkan-Besteigung gehört zu einer Indonesien-Reise, wie eine traditionelle Massage oder das Gamelan Spiel.

Mount Bromo Wanderung Sea of Sand
Startpunkt zur Wanderung durch die 'Sea of Sand' zum rauchenden Mount Bromo

Besuch der Vulkane Bromo & Ijen als Kombi-Tour

Die beiden eindrucksvollsten Vulkane auf Java Bromo & Ijen werden häufig in einer Kombi-Tour besucht, die sich einfach organisieren läßt – vorab oder auch vor Ort. Beide Vulkane liegen im Osten von Java, einen Tagestrip voneinander entfernt. Vom Schwefelvulkan Ijen ist es nur ein Katzensprung nach Bali.

 

Bromo crater Pferde Aufstieg Java Sea of Sand
Warten auf Kundschaft beim Aufstieg zum Bromo-Krater – im Hintergrund der Tempel in der 'Sea of Sand'
Bromo Kraterrand Besteigung Java Vulkan
Auf dem Bromo Kraterrand – wer hier weiter geht sollte Schwindelfrei sein
Java Ijen Schwefelvulkan Tour Blaue Feuer
Ijen Vulkankrater und Schwefelsee – wird auch die gelbe Hölle genannt

Tipps für die Tour und Aufstieg Bromo & Ijen

Wir reisen von Yogyakarta (ein anderes Highlight) in Zentral-Java Richtung Osten und starten unsere Vulkantour von der sehenswerten Stadt Malang mit Kolonial-Flair (mehr in unserem Java Bericht), die Reisende noch "hassle free" erleben können. Wer über das Bromo-Touristen-Drehkreuz Probolinggo anreist, sollte vor den Schleppern gewarnt sein.

  • TAG 1. Von Malang zum Bromo geht es durch immer schönere Landschaft bis zum Rand der riesigen Caldera ins Bergdorf Cemoro Lawang, 3 1/2h über normale Strassen, 2h über die kürzere Bergstrecke mit Geländewagen. Dort direkt am Ausgangspunkt zur Bromo Wanderung übernachten und bereits die Kraterumgebung erkunden – lohnt sich! Mein Hoteltipp Cafe Lava Hostel.
  • TAG 2. Bromo Besuch mit Sonnenaufgang & Vulkanbesteigung (von ca. 4 bis 10 Uhr). Tipp: wochentags günstiger und weniger Menschen. Weiterfahrt Richtung Ijen Vulkan, verkehrsreiche 6-7 Std. bis Banyuwangi, die ideale Ausgangslage für die Ijen-Tour, um anschliessend direkt mit der Fähre nach Bali überzusetzen (30min), das perfekte Hotel für die Ijen-Tour haben wir hier auch gefunden – Ketapang Indah Hotel
  • TAG 3. Um 1 Uhr nachts Abfahrt zum Ijen Naturpark, Dauer 1,5 Std. Zum Duschen und Frühstücken geht es zurück ins Hotel und mit der öffentlichen Fähre (30min) gleich weiter nach Bali, wo wir mittags im Norden der Insel in Gilimanuk andocken. Erste Bali Übernachtung am Strand von Pemuteran.

 

Nach 10 Stunden Fahrt & 2 kurzen Nächten ist Aidey endlich auch mal müde
Nach 10 Stunden Fahrt & 2 kurzen Nächten ist Aidey endlich auch mal müde

Unterwegs mit Tour-Guide Aidey

 

Wir buchen die 2-Vulkan-Tour bei Aidey von Travelife Tours, der das Programm nach unserer Vorstellung und Route individuell anpasst. Aidey ist ein sicherer, umsichtiger Fahrer, der sein Land kennt, das er selbst leidenschaftlich gern bereist, am liebsten per Camping.

 

Am Bromo folgen wir nicht den organisierten Massen, wir brauchen keinen Jeep, wandern über die 'Sea of Sands' und lassen uns Zeit. Er zeigt uns einen versteckten Pfad in die Caldera und den herrlich ruhigen View-Point. Die Ijen Planung war perfekt, um direkt weiter nach Bali überzusetzen. Seine Hotel Empfehlungen sind super Preis-Leistung. Aidey spricht gut Englisch und ist ein liebenswürdiger, äußerst weltoffener Mensch, der voller Energie und Ideen steckt.

Über seine Agentur Travelife Tours können verschiedenste Touren von allen Städten aus organisiert werden zwischen Yogyakarta und Bali. Touren & Preise am besten individuell anfragen. WhatsApp +62.83848160900  Facebook  & Tripadvisor

 

Es hat Spaß gemacht mit ihm unterwegs zu sein.


I. Besuch beim berühmtesten Vulkan – Gunung Bromo

Der Bromo erhebt sich 2392 Meter aus einem Meer aus Sand. Die unwirkliche Kraterlandschaft im Bromo Nationalpark gehört zum Beeindruckendsten, was man auf Java erleben kann. Es muss eine gewaltige Eruption gewesen sein. Aus der riesigen Caldera ragt majestätisch und bedrohlich der Gunung Bromo auf, daneben wie ein perfekter Gugelhupf, der schöne Kegel des  Gunung Batok.

 

best View Point Bromo Java Seruni View Point
Top Spot – Seruni View Point, einfach zu erreichen und ohne die vielen Jeeps

EIN PAAR BROMO TIPPS

Schon die Anfahrt ist fantastisch! Nach Cemoro Lawang durch die Tengger-Hochebene.

 

Die sattgrünen, fruchtbaren Vulkan-Steilhänge bringen reiche Ernten, zusammen mit den akkurat angelegten Feldern sind sie ein Blickfang und geben wunderbare Fotomotive ab – wir halten immer wieder an.

 

Cemoro Lawang  Bromo Dörfer
Schöne Kulturlandschaft vor einer Kraterwand bei Cemoro Lawang
Landschaft Bromo Cemoro Lawang

Das Dorf Cemoro Lawang liegt in 'Pole Position' am Bromo Krater

Empfehlung. Schon frühzeitig Richtung Bromo fahren und die Nacht am Krater verbringen. 

 

Die Kulturlandschaft am Kraterrand und den Berghängen ist viel zu schön, um bei Nacht nur schnell durchzufahren. In Cemoro Lawang kann man einfach zu Fuß die Gegend erkunden, in den Krater steigen oder zu den nahen View-Points wandern. Der Landschaftseindruck auf dem hoch gelegenen Dorf ist großartig, genau wie sein Bromo-Blick. Man braucht ab hier keinen Fahrer mehr, hier nächtigen bedeutet mehr Schlaf, denn zum View-Point für den Sonnenaufgang am nächsten Morgen wandert man gerade eine Stunde.

 

trek nearest View Point Bromo zu Fuß
Cemoro Lawang ruht am Kraterrand, in 45min wandern wir zum 1. Aussichtspunkt Seruni Point
Java Bromo Cemoro Lawang walking trekking
Pünktlich zum Nachmittag kommt der Monsunregen. Cemoro Lawang auf der "gelben Trompetenstrasse"
Cemoro Lawang village near bromo vulcan
Feldarbeit im fruchtbaren Cemoro Lawang
Java village near Mount Bromo entrance
Ackerbau und Tourismus am Fusse des Bromo in Cemoro Lawang

 

Der Geheimweg in die Caldera. 

 

Wir checken unmittelbar beim Eingang des Bromo Nationalparks im Cafe Lava Hostel ein und machen uns dann alleine auf, die Umgebung zu erkunden. Aidey zeigt uns vorher einen verborgenen Weg in die Caldera, der für die Pferde benutzt wird. Als schmaler Feldpfad zu erkennen, der im Dickicht verschwindet (nahe  Hotel Cemara Indah, s. google map). Nach einem steilen Pfad eröffnet sich die ganze Schönheit der Caldera. Sehr weit sind wir im Krater nicht gekommen, überflutete Stellen und der Monsunregen der gerade einsetzte, zwingen uns zur Umkehr. Die Bauern auf den Gemüsefeldern arbeiten still im Regen weiter. Grauer Nebel hat das Dorf eingenommen, nur die gelben Trompetenblumen, die hier in Fülle alle Wege säumen, leuchten weiter. 

 

Während der trockenen Jahreszeit ist der Weg ein toller Tipp. Wenn man sich immer links hält am Krater entlang kommt man direkt bei den Hotels am Parkeingang wieder raus.

walking Bromo Caldera Sea of Sands
Auf dem Abstieg in die Bromo Caldera Sea of Sands… recht grün im November

Klick Foto für Großansicht

 

 

Vor dem Abendessen zur Bromo-Aussicht

 

Sich zu den Dorfbewohnern setzen und eine Kretek-Zigarette paffen. Ihre süßlichen Nelkenschwaden kann man in ganz Indonesien riechen. Tipp. Auch als Nichtraucher stets eine Kretek-Packung zum Anbieten dabeihaben – Zeit für ein Gespräch gibt es dann immer. Decken und ein heißer Tee helfen gegen die kriechende Kälte. Und wenn dann der nebelverhangene rauchende Bromo in immer dunkleres Licht taucht, wird es besonders mystisch. Die Aussichtsplattform am Bromo-Parkeingang unweit der Hostels bevor die Strasse in den Krater führt.

 

Bromo Caldera View crater village hotel

Bromo 1. Teil. Zum Sonnenaufgang braucht es keine Jeep-Tour – und man sollte sich Zeit lassen!

Bromo Seruni View Point (Penanjakan 2)
Sonnenaufgang am Seruni View Point (Penanjakan 2)

 

 

Zu welchem Bromo View Point?

 

Am Seruni View Point (Penanjakan 2) wird man nicht enttäuscht. Der Mount Bromo zeigt sich von seiner besten Seite neben weiteren Hauptdarstellern auf dieser eindrucksvollen Naturbühne, wie Javas höchster Vulkan dem Mount Semeru (3.676m). Es ist der nächst gelegene Aussichtspunkt von Cemoro Lawang und kann in einer Stunde, steil aber einfach, zu Fuß erreicht werden. Wer Zeit sparen will oder nicht gut zu Fuß ist, lässt sich etwa die Hälfte auf Teerstraße hochfahren, von dort sind es noch 20 Minuten bis zum oberen Seruni View Point (Penanjakan 2). Schon ein erster toller Ausblick kommt am unteren Seruni Point.

 

 

Uns reicht es, eine Stunde vor Sunrise-Time loszugehen. Aidey unser Guide fährt uns um 4 Uhr den Strassenabschnitt hoch. Zum Sonnenaufgang Stirnlampe einpacken und etwas Warmes anziehen. Taschenlampen haben alle Tourguides dabei oder werden von den Hotels verliehen. Das Frühstück wird in der Regel nach der Rückkehr eingenommen.

 

Jetzt in der Nebensaison (November) teilen wir uns diese Aussicht mit etwas 20 anderen in erwartungsvoller Stille, während Aidey seinen Kocher auspackt und Tee macht. Es gibt eine nicht schöne aber nützliche betonierte Mauer und Überdachung. Ein paar Dorfbewohner verkaufen warme Getränke und Snacks.

  • Für alle Langschläfer: Besonders schön fanden wir die Zeit nach dem Sonnenaufgang, als sich das ganze Panorama entfaltete und die meisten Leute bereits auf dem Rückzug waren. Wie überall auf der Welt werden die nächtlichen Sunset-Touren überbewertet. Ab 6 Uhr hat man den Ausblick für sich alleine.
  • Die organisierten Jeeptouren haben alle ein anderes Ziel – den weiter entfernten Aussichtspunkt Mount Penanjakan 1 für den man einen Allrad-Antrieb benötigt, und wo sich dann alle auf die Füße treten – ein naturnahes Erlebnis sieht sicher anders aus. 

 

Während wir inzwischen fast alleine, die ins Sonnenlicht getauchte Vulkanwelt genießen, sehen wir in der Caldera eine lange Staubwolke. Eine Kolonne aus etwa 50 Jeeps eilt bereits kurz nach Sonnenaufgang schnurstracks zum Bromo Aufstieg. In der Hochsaison sollen es über 100 Fahrzeuge sein. Ein schnelles Geschäft. 

 

 

Bromo Tengger Semeru Nationalpark view point
Die ganze Weite der Bromo Caldera rückt nach Sonnenaufgang ins Bild

 

Wanderweg zum Bromo Seruni View Point 2 

Bromo 2. Teil. Durch die 'Sea of Sand' wandern und auf den Bromo Krater steigen

Sand of Sea hiking Mount Bromo  java
Durch die Caldera wandern statt fahren!
Bromo hike Sea of Sand Java Vulkan wandern
Über Mondlandschaft wandern – einmal muss man das Flussbett durchqueren

 

 

Durch die Caldera wandern statt fahren! Durch eine surreale Mondlandschaft.

 

Schlicht 'Sea of Sand' heißt die auf 2000m liegende Caldera – ihre karge Schönheit einer irdischen Mondlandschaft sollte man unbedingt zu Fuß durchqueren, statt sich mit dem Jeep zum Krater fahren zu lassen. Vom Bromo Parkeingang wandern wir in etwa 40 Minuten bis zum Fuss des Mount Bromo. Zu schön, um es eilig zu haben, wir genießen die Weite und die sich langsam nähernden Vulkane. Auf dem Bromo bewegen sich die Besucher wie auf Ameisenstrassen.

 

Am Gunung Bromo angekommen, erinnert die Szenerie ein wenig an Jahrmarktsstimmung. Reiter fliegen im lauten Galopp über das Sandmeer hinweg.  An bunten Ständen und Sonnenschirmen werden hübsche Sträuße als Opfergaben feilgeboten. Fahrende Suppenküchen verkaufen heiße Schüsseln "Basko" Suppe mit Fleischbällchen, ein paar verstreute Plastikhocker und Sitzbänke für erschöpfte Vulkanbesteiger und auf Kundschaft wartende Motorrad-Cowboys. Weißgekleidete Familien tragen anmutig ihre Opfergaben zum Hindu-Tempel, der vor dem ruhenden, schönen Kegel des Gunung Bator ein beliebtes Pilgerziel ist.  

 

Bevor wir aufsteigen, suche ich mir für die Vulkangötter ein Opferstrauß aus. Der Betrieb hat bereits abgenommen, der Fußweg führt verzweigt über Hügel und Rinnen. Asiatinnen mit falschem Schuhwerk lassen sich von Ponnys zu den Treppenstufen tragen. Hat man die 240 Stufen erklommen, findet man sich direkt am Kraterschlund wieder vor einem Stück niedriger Mauer. Danach verengt sich der Pfad und nichts steht mehr dazwischen – nur für Schwindelfreie. Der Blick in den rauchenden Schlund ist ein bleibendes Erlebnis. Während aus der Tiefe lautes Knallen und Zischen ertönt und Schwefeldämpfe aufsteigen, werfe ich zur Besänftigung meinen Opferstrauß.

 

Mount Bromo Sea of sand Gunung Batok Java
Vor uns der Tempel und erloschene Gugelhupf Krater Gunung Batok
Java Vulkane besteigen Sea of Sand Bromo
Mobile Suppenküchen am Fusse der Krater
Mount Bromo Aufstieg Besteigung Vulkankrater Java
Der Aufstieg zum Bromo geht zunächst über die Lava-Rinnen
Food stalls Essensstände Mount Bromo Java
Meine Suppe – kein schlechtes Frühstück um 7 Uhr
Mount Bromo Aufstieg Besteigung Vulkankrater Java
Mein Opferstrauß – vom Himmel gesegnet?

Mount Bromo Stufen Aufstieg Besteigung Vulkankrater Java
Am Ende warten die 240 Stufen
Java Vulkan Kraterrand Bromo Aufsteig Wanderung
Im Bromo Kraterschlund landen die verschiedensten Opfergaben zur Besänftigung der Götter

 

Der  Weg durchs Sandmeer. Am Bromo Haupteingang in Cemoro Lawang führt eine steile asphaltierte Straße ein paar hundert Meter in die Caldera, die Sea of Sands. Es gibt keinen vorgegebenen Weg, den findet man einfach selbst. Den Rückweg könnte man auf dem Rücken eines Ponnys antreten. Wir wählen das schnelle Motorrad-Taxi, um noch Zeit fürs Frühstück zu haben. Beide Transportmöglichkeiten warten am Bromo auf die absteigende Kundschaft. Gehzeit ohne Fotopausen vom Parkeingang bis auf den Kraterrand ca. 1 Stunde.

 

Info Bromo Tengger Semeru Nationalpark Ticket & Krater. Das Bromo-Ticket wird am Park-Haupteingang in Cemoro Lawang und weiteren Checkpoints verkauft. Der Preis wird regelmäßig erhöht, die auf den Tickets aufgedruckten Preise sind oft veraltet. Offizielle Tickets erkennt man an der fortlaufenden Nummer.  

  • Ticket-Preise aktuell nachschauen auch für die Transportarten. 
  • Uhrzeiten Bromo Sonnenaufgang nach Monaten. April bis November das beste, klare Wetter.
  • Transport wird überall im Ort angeboten: per Motorrad, zu Pferde oder im Jeep.
  • Einpacken für die Tour: Hut, Wasser, Sonnencreme, feste Schuhe, Regenjacke zur Regenzeit Nov-März.
  • Der letzte Ausbruch des Bromo war 2010. Bei verstärkter Aktivität ist der Zugang gesperrt, vorher beim Tourguide oder Hotel checken. 
  • Insgesamt haben wir uns 6 Stunden Zeit gelassen und waren von 4 bis 10 Uhr morgens unterwegs.  

 

Wo übernachten? Unser Hotel Tipp am Bromo.

 

Das Cafe Lava Hostel liegt im Kraterdorf Cemoro Lawang unweit vom Bromo-Parkeingang. Der Aufpreis für die neuen Superior Zimmer lohnt sich. Große Fenster mit Dorfblick, gutes großes Bett und extra warme Decken (die Nächte können frostig werden,und Heizungen kennt man auf Java nicht). Gut funktionierende heiße Dusche, Tee- & Kaffeezubereitung und sogar ein Fernseher. Wohl mit die besten Zimmer im Ort, der nur einfachere Unterkünfte bietet. Das Preisniveau hier am Krater liegt höher aufgrund seiner 'Pole Position' zum Bromo und der begrenzten Unterkünfte. Im Restaurant ißt man einfach und gut. Für Gruppen mietet unser Guide z.B. ein ganzes Häuschen im Ort.

 

Fotogalerie Cafe Lava Hostel mit Kraterplan

Leben mit dem Zorn der Götter

Rund um aktiven Berg Bromo lebt das kleine hinduistische Volk der Tengger, deren Sprache ausschließlich mündlich überliefert und ebenso gepflegt wird, wie die moderne Kommunikation. Ihr höchstes religiöses Fest ist Yadnya Kasada. Dann pilgern sie auf den Bromo, um Speisen, Blumen, Geldscheine oder eine lebende Ziege den Göttern zu opfern, die sie ihnen in den rauchenden Schlund werfen.

Das Ritual geht auf die Legende des kinderlosen Prinzenpaars Roro Anteng und Joko Seger aus dem 15. Jh. zurück, sie beteten die Berggötter um Hilfe an. Während man sie mit 24 Kindern segnete, wurde das 25. Kind als Menschenopfer für den Vulkan gefordert. Die Tengger sehen sich als ihre direkten Nachfahren und zelebrieren diesen Ahnenkult jedes Jahr auf dem heiligen Bromo. Findige Bergbewohner stellen sich in den Krater, um Geldscheine und andere Gaben abzufangen. Und mit etwas Glück geht ein gebratenes Huhn ins Netz, wenn die Konkurrenz, ein lauernder Greifvogel, nicht schon schneller war.

 

Termin Yadnya Kasada. Jährlich am 14. Tag des Kasada-Monats im Hindu Mondkalender zwischen Juli und August. Ich schlage vor, eine der Unterkünfte am Bromo nach dem genauen Termin zu fragen, der immer erst ein paar Monate vorher festgelegt wird.

 


WEITERFAHRT ZUM IJEN VULKAN

II. Am Kawah Ijen Krater – Abstieg in die gelbe Schwefelhölle

Wanderung Ijen Kratersee trail Ijen lake Java
Unwegsamer Pfad hinab zum Kawah Ijen See
Ijen Blue Fire crater tour Vulkan Krater Java
Blaue Feuer am Ijen Vulkan

 

Nach ziemlich kurzem Schlaf packt uns Aidey um 1 Uhr nachts in den Wagen. Anderthalb Stunden später am Ijen Basecamp Paltuding angekommen, machen wir uns startklar. Die meisten Frühaufsteher steigen schlaftrunken vor uns her. Der Weg ist ziemlich steil, was einige Schwefelarbeiter auf die Geschäftsidee brachte, erschöpfte Besucher auf den Schubkarren zu befördern, die ihnen eigentlich dazu dienen, die schweren Schwefelbrocken abzutransportieren. Nach mühsamen zwei Stunden erreichen wir den Ijen Kraterrand noch im Dunkeln – denn wie alle, die um 1 Uhr das Bett verlassen haben, wollen wir die 'Blauen Feuer' sehen. Seit einer Weile schon tragen wir unsere Atemschutzmaske und trotz Stirnlampe ist der 300 Meter lange, felsige Abstieg etwas halsbrecherisch. Vor allem, wenn die mit Schwefel schwerbeladenen Arbeiter auf dem gleichen schmalen Pfad vorbeimüssen. Ein absurde Situation, die einem erst bei Tageslicht deutlich wird.

 

Unten angekommen sucht sich jeder die rechte Position für das seltene Naturschauspiel. Die austretenden Schwefelgase entzünden sich in bis zu fünf Meter hohe blaue Flammen, die nur nachts zu sehen sind. Die bis zu 250 °C heißen Gasausströmungen oxidieren an der Luft zu Schwefel, der sich in Form von bis zu 8 Meter dicken Schwefelbänken ablagert vor einem aquamarinfarbenen Säuresee. Ein faszinierendes Naturschauspiel – nicht aber für die Minenarbeiter, viele atmen ohne Schutz die giftigen Gase ein, während sie mit Eisenstangen die gelben Brocken herausbrechen. Für das Kilo Schwefel bekommen sie umgerechnet 7 Cent. Für zwei Fuhren am Tag reicht die Kraft bis ins Dorf, am Abend gibt es dafür rund 10 Euro Sold. Geduldig lässt sich mancher fotografieren (ein Foto-Trinkgeld haben sich diese Arbeiter wahrlich verdient). Touristen mit Selfie-Sticks folgen den Schwerstarbeitern bei ihrem Aufstieg mit 80kg Schwefelbrocken auf dem Kreuz oder stehen ihnen im Weg. Das macht nachdenklich und jeder der diesen Ort besucht, sollte den Arbeitern mit Würde und Respekt begegnen. Eine zusätzliche Gefahr birgt der so harmlos wirkende See. Aus seinem Grund können immer wieder Wasserdampf-Explosionen auftreten, wie 1976, bei dem 49 Schwefelarbeiter ums Leben kamen.

  

Ijen Blaues Feuer Blue Fire crater tour Vulkan Krater besteigen
Langsam bekommen wir zu sehen, was wir hören und riechen

 

Auf dem Rückweg aus dem Krater blickt man immer wieder fasziniert in das größte Säurefass der Erde. Oben am Kraterrand entladen die Minenarbeiter ihre Körbe und nehmen eine Reismahlzeit ein, bevor sie mit ihrer Tagesförderung ins Tal absteigen. Ein Pfad führt in 600 Meter zum Sunrise Point mit einer tollen Weitsicht bis zum Gunung Merapi. Ein letzter Blick über das ganze infernale Naturschauspiel, und wir kehren an diesem noch jungen Tag beeindruckt und bewegt in unser Hotel zurück.

 

Lohnen sich die 'Blauen Feuer'? Sie sind nicht das Highlight der Tour. Vielmehr ist es das Gesamterlebnis. Ein mit Spannung inszeniertes Bühnenschauspiel. Wenn das dumpfe Hämmern hinter den nächtlichen Blauen Feuern langsam Gestalt annimmt und das Tageslicht die unheimliche Szenerie der gelben Schwefelmiene und ihren Arbeitern langsam freigibt. 

 

Ijen trekking crater tour Schwefevulkan tour Java

Gut zu wissen – Informationen Ijen Krater & die Blauen Feuer

  • Start der Ijen Krater Wanderung ist in Paltuding (Basecamp & Parkplatz), wo der Eintritt zu bezahlen ist. Am einfachsten erreichbar von Banyuwangi (Fährhafen nach Bali), von wo aus eine gute Straße in 38 km (1,5h) hinführt. Strecke Google Map
  • Die 'Blauen Feuer' sind nur nachts zu sehen bis vor Sonnenaufgang.   Sunrise Time nach Monaten.
  • Ijen Tour Dauer. Vom Ketapang Indah Hotel in Banyuwangi fahren wir um 1 Uhr los und sind zum Frühstück (bis 10 Uhr) zurück. Vorher noch duschen und anschließend in den Pool springen, perfekt. 
  • Die beste Uhrzeit den Ijen Krater zu sehen ist bis 9 Uhr morgens bevor die Wolken einziehen.
  • Dabei haben: Einfache Atemmaske und Stirnlampe (Hände sollten frei sein), warme Kleidung (Fleece) und Wasser. Richtige Gasmasken werden direkt vor Ort verliehen.
  • Wanderung / Aufstieg: Ca. 2 Stunden einfach aber meist steil bis zum Kraterrand. Nach mehr als der halben Strecke kommt eine Versorgungshütte mit Snacks und Getränken (auf Google Map Earth anschauen). Abstieg vom Kraterrand zum Kratersee 30min steil, eng und geröllig. Viel Verkehr und wenig Sicht, daher schön langsam machen. 
  • Thema Guide: Ausländische Besucher bekommen aus Vorsichtsmaßnahmen einen Guide zur Seite gestellt, obwohl man den Weg auch ohne sie findet und sowieso der Massenwanderung folgt. In erster Linie dient er als Hilfestellung beim nicht ungefährlichen nächtlichen Krater-Abstieg, wo Touristen schon verunglückt sein sollen. Wir hatten seine Hilfe nie gebraucht und auf Englisch erzählen konnte er uns leider nichts. Als er uns zurück ins Camp folgte, verlangte er einen unangemessenen Preis, den wir runter handelten. Am besten vorher verhandeln oder abklären, ob man auch ohne Guide gehen kann, wie es die vielen einheimischen Besucher machen.
  • Ein Zug fährt in 4,5h nach Banyuwangi, Abfahrt von Probolinggo, Bromos Touristen-Drehkreuz.
  • Fahrer & Tour Guide: Siehe oben unter Bromo unser Empfehlung Guide Aidey von  Travelife Tours.
ijen vulkan tour schwefelabbau blaue Feuer Java
ijen schwefelsee vulkan tour wanderung blaue Feuer Java
Mount Ijen Tour Vie Point Ijen besteigen ohne guide
Vom Kraterrand des Ijen Vulkans geht es noch zu höheren Aussichtspunkten
Mount Ijen Tour Ijen Aufstieg ohne guide
Oben am Kraterrand wird der Schwefel in Schubkarren weiter transportiert hinab ins Dorf

 

Danach Kaffeepause in der Plantage und frische Erdnüsse kaufen

Die interessante Fahrt durch Plantagen mit Kaffee, Nelken, Erdnüssen und Teakbäumen bekommen wir erst auf der Rückfahrt zu sehen. Aideys Vorschlag eine Kaffeepause einzulegen klingt großartig gegen die aufkommende Müdigkeit. In der Kalibendo Plantage wird er uns frisch aufgebrüht und auf der Veranda serviert.

 

Ausschau halten solltet ihr am Wegesrand nach den Erdnüssen, die hier frisch vom Strauch kommen und mitsamt Schale in Salzwasser gar gekocht werden. Schmecken wunderbar!

 

 

Hotel Tipp für die Ijen Tour.

 

Das Ketapang Indah Hotel in Banyuwangi an der Ostküste Javas ist ideal für Reisende von oder nach Bali. Schön gelegene Anlage mit einem einladenden offenen Restaurant, schöner Palmengarten und Pool, riesiges gutes Frühstücksbuffet, gutes Bett, alles zu einem ausgezeichneten Preis (gebucht über Booking.com). Auch wenn es ein Durchgangs-Hotel zum Ijen ist mit vielen indonesischen Familien, hat es eine gute Atmosphäre. Super angenehm: nach der staubigen Ijen-Tour haben wir noch unser Zimmer zum Duschen und gehen anschließend gemütlich Frühstücken bevor wir mit der öffentlichen Fähre in nur 30min. im Norden Balis ankommen.  Das Hotel liegt 10 Minuten vom Ketapang Ferry Terminal.  Hotelbewertungen

 Text und Fotos: Jürgen Mahler

 

 

Wenn Euch der Bericht gefallen hat, freue ich mich über einen Eintrag in mein Gästebuch.