Große Chile & Patagonien Reise Teil 9 – El Chaltén am Fitz Roy Massiv (Argentinien)

Einfach loswandern. Im Trekker Hangout El Chaltén warten Berge, die man nicht vergisst

Im kleinen argentinischen Dorf El Chaltén tummeln sich Extremkletterer und Genusswanderer gleichermaßen. Alle mit dem gleichen Traum, die berühmten Granitberge Fitz Roy und Cerro Torre einmal aus unmittelbarer Nähe zu erleben. Während die einen an der Felsnadel im Eis hängen, sitzen die anderen lieber zu Füßen der Türme, um sie voller Ehrfurcht zu betrachten.

 

In diesem Trekking-Ort am Rande der Zivilisation kann man hervorragend entspannen, die Aussicht und kreisende Kondore bewundern und den großen Vorrat an Craft-Bieren und patagonischen Weinen genießen in einer erfreulich bunten Gastro-Szene.

Aufblicken zu den Stars der patagonischen Berge Cerro Torre & Fitz Roy

 Anfahrt nach El Chaltén mit dem Fitz Roy Gebirge
Unvergessliche Anfahrt nach El Chaltén aufs Fitz Roy Massiv zu
Von El Chalten Wanderweg zur Laguna am Cerro Torre
Direkt in El Chaltén gehen die Wanderwege los

Der Cerro Torre – Drama aus Stein

Felsspitzen laguna Cerro Torre
Die schwindelerregenden Felsspitzen am Cerro Torre
Wanderung senda Laguna Torre El Chalten
An der Laguna Torre hat sich das Warten gelohnt
Rastplatz über der Laguna de los Tres
Rastplatz Fitz Roy über der Laguna de Los Tres

In dem großen Nationalpark Los Glaciares sollten zwei Highlights besucht werden: Das südliche Eisfeld bei El Calafate mit dem berühmten Perito Moreno Gletscher und das nördliche Fitz Roy Massiv bei El Chaltén – eines der besten Trekking-Ziele der Welt.

Von El Calafate nach El Chaltén

 

Heute Mittag standen wir noch vor der Gletscherwand am Perito Moreno und fahren jetzt durch die menschenleere Pampa immer am lichtblauen Viedma See entlang bis wir uns einer Wolkenwand nähern. Laut Google-Navi müsste dort El Chaltén sein. Die als umwerfend beschriebene Anfahrt ist es nicht – keine Türme, die sich spektakulär aus dem Nichts erheben. Der erste Farbtupfer ist ein einsamer blauer Container, die einzige Tankstelle nach El Calafate. Am Ortseingang  bekommen wir im Ranger-Büro neben der Wanderkarte noch mit, dass 20 Tage fieses Wetter und kein Gipfel zu sehen war. Ab morgen soll es wieder den ersten guten Tag geben. Dann nichts wie hin zum Cerro Torre, den Fangzähnen der Anden.

Fahrt von El Calafate nach El Chalten
Nihts los auf der Fahrt von El Calafate nach El Chaltén (2,5 Stunden)

El Chaltén – viel Charme am Rande der Zivilisation

El Chaltén lag als nutzloser Landstrich lange im Niemandsland, dort wo seit Jahrhunderten die Grenzlinie zwischen Chile und Argentinien auf Karten aufhörte. Die Zugehörigkeit dieser Grenzregion wurde nie endgültig definiert, bis Argentinien 1985 im Eilverfahren mit El Chaltén seine jüngste Stadt aus dem Boden stampfte, bevor sich Chile die Gegend unter den Nagel reißen konnte. Der Flecken entwickelte sich zum logistischen Basislager für Expedition und Extremkletterer und mit der Zeit kam das normale Wanderervolk dazu. Das Gute. Für den Pauschaltourismus ist der Weg zu mühsam, um einen Blick auf die Berge zu werfen, denn hier muss man wandern.

 

Die patagonischen Tehuelche Indianer gaben dem Gebiet den Namen El Chaltén, das in ihrer Muttersprache 'rauchender Berg' bedeutet und sehr gut die Wolkengruppe beschreibt, welche die berühmtesten Gipfel des Landes immer zu umkreisen scheinen.

Dorf El Chaltén am  Fitz Roy
Die Skyline von El Chaltén dominiert der Fitz Roy

El Chaltén wäre wohl eine vergessene Grenzsiedlung geblieben, wenn es nicht in dieser atemberaubenden Landschaft säße. Die Outdoor-Boomtown wächst, aber die entspannte Atmosphäre und das Gefühl mit Gleichgesinnten am Rande der Zivilisation zu sein, bleibt. Viele Gästehäuser, Apartments, kleine Hotels sowie eine Luxuslodge sind entstanden. In den staubigen, verwilderten Seitenstraßen ist die alte Hippiekultur noch zu spüren. Abgebrannte Backpacker übernachten immer noch in Hütten, alten Wohnwägen oder zelten in den Vorgärten. 

 

Nach dem Tag in den Bergen versammelt man sich in den Cervecerias und Cafés auf Barhockern, Sesseln oder Gartenstühlen. Aus dem kühlen Bier nach der Wanderung wird leicht eine ganze Nacht. Wir regenerieren uns bei einem 'Austral Patagonia' und verfolgen das Dorfgeschehen. Etwas Aufsehen erregt die Rettungsübung der vorbei joggenden ehrenamtlichen Bergwacht. Der Hunger meldet sich früh und die Restaurants in den rustikalen Hütten füllen sich schnell. 

 

 

Während einer Schlechtwetterperiode bietet El Chaltén eine recht angenehme Zuflucht für alle Ausharrenden. Nicht selten warten Seilschaften aus der ganzen Welt tagelang auf ein gutes Wetterfenster für eine Besteigung oder Umrundung. Das nennen sie in El Chaltén dann 'Happy Hour, bis man pleite ist'. Oder aber, man hat einen finanzstarken Sponsor, wie einst David Lama, der mit dem Red Bull Filmteam dreimal anreisen musste, um den Cerro Torre als erster frei klettern zu können. Toller Film 'Cerro Torre – Nicht den Hauch einer Chance' (im  Streaming).

Happy Our in El Chalten
Einzige Tankstelle von El Chaltén
Einzige Tankstelle am Ortseingang von El Chaltén

Die schönsten Wanderungen um El Chaltén

Rund um El Chaltén gibt es Wanderungen für jeden Anspruch. Die spektakulären Felspyramiden bleiben den Könnern vorbehalten, aber alle Wanderer können sich ihnen durch eine grandiose Landschaft auf angelegten Wegen nähern. 

Die schönsten Wanderungen im Überblick. Einige davon sind wir gegangen und stellen sie euch vor.

  • Laguna Torre am Cerro Torre (18 km, 440 Hm, 6 Stunden – einfach-mittel)
  • Laguna de Los Tres am Fitz Roy (24 km, 900 Hm, 8 Stunden – mittel bis anstrengend) und die kürzere Variante bis Laguna Capri (9 km, 400 Hm, 4 Stunden – einfach).
  • Hosteria El Pilar – Laguna de Los Tres Variante (22 km, 850 m Anstieg, 970 m Abstieg, 7-8 Stunden) 
  • Mirador de los Condores & Mirador de las Aguilas (4,5 km, 230 Hm, 1,5-2 Stunden – einfach)
  • Loma Pliegue del Tumbado (18,4 km, 1150 Hm, 7-8 Stunden – mittel bis anstrengend)
  • Lagunas Verde und Azul (Eintritt Schutzgebiet, 8km, 210 Hm, 2,5-3 Stunden – einfach)
  • Glaciar Huemul (Eintritt, 5 km, 2,5 Stunden, 400 Hm – mittel) mit Lago del Desierto (Ausflug)
  • Cascada Chorillo del Salto (6 km, 1,5-2 Stunden, flach-einfach)

Den deutschsprachigen Wanderführer gibt es von OUTDOOR

Patagonien: Fitz Roy & Cerro Torre

Es werden zahlreiche Varianten, Abstecher, Tages- und Mehrtagestouren, sowie einzelne kombinierbare Etappen rund um das Trekking-Dorf El Chaltén vorgestellt (mit Karte und Höhenprofil). Das Büchlein ist gleichzeitig ein guter Reiseführer mit handfesten Informationen über den Nationalpark Los Glaciares, inklusive El Calafate & Perito Moreno. Amazon mit Blick ins Buch.


 

Gut zu wissen! Die drei markanten Felsspitzen am Cerro Torre zeigen sich nur sparsam in ganzer Pracht. Daher gilt: Bei wenig Wind und klarer Sicht ist die Wanderung zur Laguna Torre die 1. Wahl! Der Fitz Roy zeigt sich wesentlich häufiger wolkenfrei auf der Wanderung zur Laguna de Los Tres. Beide Wanderungen waren unsere besten in ganz Patagonien.

  • Zuerst sollte jeder das Besucherzentrum der Parkverwaltung in El Chaltén aufsuchen. Dort wissen die Ranger bestens über die Wetterverhältnisse und den aktuellen Zustand der Wege Bescheid. Das kleine Museum über den Nationalpark und die berühmten Gipfelbesteigungen ist zudem interessant. 
El Chalten hiking map
Karte vom Nationalpark Besucherzentrum

Erstmal zur Laguna Torre – den Fangzähnen der Anden!

Flusstal Wanderung Laguna Torre El Chalten

Direkt vom Frühstückstisch spazieren wir bequem zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zur Basis des legendären Cerro Torre – einer der unvergesslichsten Orte für jeden Bergfreund. Der zum Mythos gewordene 3128 m hohe Granitturm gilt unter Bergsteigern als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. In bizarrster Gestalt schmiegen sich die Granitzähne aneinander – Cerro Stanhardt, Torre Egger und Cerro Torre, der eine ungeahnte Form zeigt. Als isolierter Zahn steigt er 2000 Meter aus dem Eis empor, gekrönt von einem schweren Eispilz. Dort oben frieren die feuchten Luftströme direkt am Felsen fest. Seine Erstbesteigung 1959 gibt bis heute Rätsel auf.

 

Der Weg zur Laguna Torre ist abwechslungsreich und die Landschaft eine Augenweide. Sein Ziel hat man die meiste Zeit im Blick. Oberhalb der Rio Fitz Roy Schlucht führt der Weg nach 2,5 km zum Mirador Cerro Torre. Der Blick reicht über das ausgedehnte Talkessel mit dem schneebedeckten Cerro Solo, dem Adela Gletscher und den Felsnadeln des Torre. Wir tauchen in einen vom Sturm gebeutelten Südbuchenwald ein, queren ein sumpfiges Stück über umgestürzte Bäume. Schon bald tut sich das weite Tal des 'Todes und der Wiedergeburt' auf. Das beeindruckende Flussbett des Rio Fitz Roy ist von rauschenden Bächen durchzogen an dessen Ende die spektakulären Granitpyramiden aufragen. 

El Chalten Trail zur Laguna Torre
Direkt im Ort startet der Trail zur Cerro Torre Laguna
Wanderweg zur Laguna Cerro Torre El Chalten
Wanderung zur Laguna Cerro Torre El Chalten
Alter Lenga-Wald auf dem Weg zum Cerro Torre
Wanderung zur Laguna Torre El Chalten
Durchs Rio Fitz Roy Tal
Wanderung zur Laguna Torre El Chalten
Cerro Torre Laguna Trail El Chalten

 

Am Gletschersee angekommen, gibt es viel Platz zum Verweilen und Umherspazieren. Große Eisbrocken treiben im graugrünen Wasser, seine milchige Farbe kommt vom Felsmehl, das die Schneeschmelze in den See transportiert. Für einen besseren Blick auf den Gletscher kann man rechts 2 km über den schmalen Moränengrad bis zum Mirador Maestri wandern. Auch wenn die Wolken die Türme nicht ganz frei geben, ist der Anblick aufregend genug. Wir haben Zeit, erkunden die Lagune, verzehren unsere köstlichen Empanadas und haben die Fangzähne immer im Blick. Zerfetzte Zuckerwatte-Wolken schieben sich vorbei und machen es spannend wie ein Krimi – ein Raunen, als der Eispilz sichtbar wird. Neben uns macht sich das österreichische Pärchen auf den Rückweg. Sie glauben nicht, dass sich die Wolken heute noch ganz verziehen – zweimal haben wir sie zurückkommen sehen, bis der Kinovorhang ganz auf war. Der Geduldige wurde heute belohnt.

 

Trail Laguna Torre am Cerro Torre: Die 300 Höhenmeter sind größtenteils am Anfang des Weges zu bewältigen. Nach dem Anstieg zum ersten Mirador Cascada Margarita (20 min) flacht die Strecke langsam ab. Bei guter Sicht ist dies die meistbegangene Wanderung, daher besser ganz früh oder später am Tag starten, die Tage sind lang in Patagonien! 

  • 18 Kilometer, 330 Hm, 6 Stunden, einfach–mittel. Abschnitte: Cascada Margarita 0,7km, Mirador del Torre 2,5km, Rio Fitz Roy Tal 5km, Laguna Torre 9km. 
  • Südlicher Einstieg auf Google Map, oder nördlich davon beim Parkplatz, beide Wege führen nach kurzer Zeit zusammen. Laguna Torre Trail auf Fatmap anschauen.
Cerro Torre Eispilz
Der Eispilz ist bereits zu sehen
An der Laguna Cerro Torre El Chalten
Granitzacken Cerro Torre bei El Chalten

 

"Lounge und Picnic Area Laguna Torre". Zu schön ist es am Cerro Torre. Man schaut, wartet, chillt und fotografiert. Für das Picknick sind Empanadas unser Tipp: Die unterschiedlich gefüllten Teigtaschen eignen sich perfekt als Wander-Proviant und sind gut haltbar. Super Empanadas haben wir im kleinen Restaurant El Parador jeden Vorabend geholt, sie werden dort frisch zubereitetet. Das El Parador war auch unser Lieblingsrestaurant in El Chaltén!

Laguna de Los Tres – im Angesicht des Fitz Roy

Zum Granitkoloss Fitz Roy wird man je nach Route und Kondition 7 bis 10 Stunden wandern, dazu die Zeit, die man sich zum Rasten und Staunen lässt. Der Weg ist lang, aber er lohnt sich – auch weil am Ende des Tages in El Chaltén ein richtiges Bett und ein leckeres Essen auf dich wartet. Welchen Weg zum Fitz Roy soll man wählen? Die zwei populären Wanderrouten und ihre Vor- und Nachteile. 

Laguna de Los Tres über Hosteria El Pilar (22 km, 850 m Anstieg, 970 m Abstieg, 7-8 Stunden) 

Laguna de Los Tres ab/bis El Chaltén (25 km, 980 m Anstieg, 650 m Abstieg, 8-9 Stunden)

Laguna de Los Tres im Angesicht des Fitz Roy
Laguna de Los Tres

 

Laguna de Los Tres. Gleicher Hin- und Rückweg ab El Chaltén.

Die Wanderung beginnt mit einem steilen Teil, aber schon nach 20 Minuten schaut man auf die herrliche Flussschleifen und den Schleifen des Rio de las Vueltas. Der Fitz Roy kommt ins Bild und wird nach 1,5 Stunden am Mirador Fitz Roy zum großen Gipfel-Panorama. Fantastisch ist der Ausblick über den vergletscherten Talkessel mit der Reihe aufragender Granittürme. Der Anblick des Fitz Roy wird den Wanderer von nun an begleitet und immer näher rücken. Von hier an verläuft der Weg meist flach durch einen windgebeutelten Südbuchenwald, vorbei an kleinen Seen und über verwitterte Planken durch eine Sumpfebene bis zum Zeltplatz Campamento Poincenot. Nach dem Camp und der Río Blanco Brücke sind noch einmal 435 Hm zu bewältigen. Sein Wasser kann man hier nochmals auffüllen, denn es wird schweißtreibend. Der letzte Kilometer ist der schwierigste und der Berg verschwindet, während man sich im steilen Zickzack über Schotter und Geröll den Moränenhang hocharbeitet. Oben am Kamm steht man plötzlich über dem Gletschersee und der Fitz Roy scheint zum Greifen nah – die gewaltige Ostwand, die mächtige Gletscherzunge und die Felstürme, die wie Wächter in den Himmel ragen. Dahinter breitet sich das patagonische Inlandeis aus. Ein weiterer fantastischer Ausblick versteckt sich nur 500 Meter entfernt. Unten am linken Seeufer führt ein Pfad zu einem Aussichtspunkt auf die Laguna Sucia mit ihrem hängenden Gletscher. Ein stiller Ort, den viele auslassen. Der Zugang kann von April bis Oktober noch vom Schnee blockiert sein. 

 

Zwei Abstecher.

1. Wer noch Energie für den Mirador Glaciar Piedras Las Blancas aufbringt (2km in Richtung El Pilar), wird mit einem besonderen Gletscherblick belohnt. Auf fast flachem Weg sind es 30-45 min bis zum Mirador, die Gesamtstrecke erhöht sich dann um 4 km. 

 

2. Über die Laguna Capri. An der Weggabelung etwa 3 km nach El Chaltén kann man wählen, ob man über die Laguna Capri oder auf der Hauptroute über den Mirador Fitz Roy wandert. Beide Wege führen später wieder zusammen. Zeigt sich der Fitz Roy wolkenfrei, sollte man den Mirador zuerst ansteuern und die Laguna Capri auf dem Rückweg besuchen.

  • TIPP. Das 'Morning Glow' erleben. Wer früh von El Chaltén aufbricht, kann den Fitz Roy und seine Nachbartürme in orange bis rot erstrahlen sehen. Ab El Chaltén hat man den Vorteil jederzeit und rechtzeitig zum Bergglühen loszuwandern. Sunrise-Sunset times El Chaltén.
  • Trail-Infos El Chaltén – Laguna de Los Tres –El Chaltén (24 km, Gehzeit Wanderführer mit 8 Stunden):

El Chaltén bis Mirador Fitz Roy 3,5 km, 385 Hm, 1h30 > flach bis Campamento Poincenot 9 km, 1h30 > bis zum Kamm Laguna de Los Tres 12 km, 435 Hm, 1h30  > retour Campamento Poincenot 1h > von dort Rückweg bis El Chaltén Trail-Tor 2h30-3h, 400 Hm Abstieg.­

  • Die Wanderung ist technisch mäßig schwierig, aufgrund der Länge aber recht anstrengend. 
Straße von El Chalten nach El Pilar
Straße von El Chaltén nach El Pilar

 

Wanderung Hosteria El Pilar – Laguna de Los Tres. 

Die Wanderung ab der Hosteria El Pilar beginnt 14 km außerhalb von El Chaltén und kommt im Ort El Chaltén wieder raus. Im Flusstal des Rio Blanco wandert man eine ganze Weile durch märchenhaften Wald, bis die Gipfel immer wieder mal ins Blickfeld kommen. Nach 4,4 km und 230 Hm kommt das Postkartenbild mit dem Mirador Glaciar Piedras Las Blancas, ein von Berggipfeln eingerahmter Gletscher über einem schimmernden See. Von einem Plateau erhält man twas später, einen hervorragenden Blick über die Fitz Roy Bergkette bis man am Campamento Poincenot auf den Hauptweg stößt (siehe Wanderung oben).

 

Vorteile & Nachteile der Wanderung ab El Pilar.

Die Aussichten auf den Fitz Roy sind von El Pilar weniger spektakulär, dafür kommt man direkt am Gletscherblick auf den Piedras Las Blancas vorbei, geht keinen Weg zweimal und das steile Stück nach El Chaltén bergab. Der Anstieg ist flacher und die Strecke konditionell weniger anspruchsvoll und rund eine Stunde kürzer. Um nach El Pilar zu kommen, ist man auf einen Transfer angewiesen. Als großen Nachteil empfanden wir es, den Fitz Roy nach der Laguna de los Tres bis El Chaltén immer im Rücken zu haben. Für die dramatischen Bergblicke muss man sich also ständig umdrehen. Auf diesem Abschnitt (von El Chaltén aus gegangen) rücken die Granittürme am eindrucksvollsten immer näher und der Morgen hat das schönste Tageslicht. Wer früh dran ist, bekommt dazu das Bergglühen zu sehen. 

 

Ein Alternative wäre vielleicht die Richtung El Chaltén – Hosteria El Pilar. Die Hosteria kann ein 'Taxi' bestellen, quasi ein Privattransfer zurück nach El Chaltén. Ob Busse noch später am Tag verkehren, erfragt man am besten im Tourismusbüro oder Hotel. Andere gönnen sich eine Nacht in der äußerst charmanten Hosteria El Pilar, eine der besten Unterkünfte bei El Chaltén mit gutem Essen, Kaminfeuer, Bibliothek und Fitz Roy Blick.

  • Shuttle-Busse El Chaltén – El Pilar. Zu unserer Zeit fuhren sie um 8h, 9h30 und mittags. Siehe auch El Chaltén Shuttle-Busse und Transfers. Die Büros der Transport-Anbieter Las Lengas und Chalten Travel findet man am Busbahnhof, daneben ist auch das Tourismusbüro. 
  • Gehzeiten im Wanderführer mit ca. 7 Stunden: El Pilar über Mirador Glaciar Piedras Las Blancas bis Campamento Poincenot 310 Hm, 2h30 > weiter bis Laguna de Los Tres 510 Hm, 1h30 > retour Campamento Poincenot 1h > von dort Rückweg bis El Chaltén 2h30.­
  • Höhenlagen: El Pilar 460 m, Campamento Poincenot 750 m, Moränenkamm 1190 m, Laguna de Los Tres 1160 m, El Chaltén 400 m.

Von El Pilar zur Laguna de Los Tres

Wanderweg El Pilar zur Laguna de Los Tres
Fitz Roy mit Gletscher Mirador Glaciar Piedras Las Blancas
Am Mirador Glaciar Piedras Las Blancas auf der Strecke von El Pilar

Aufstieg zur Laguna de Los Tres

Anstieg  Moränenkamm Laguna de los Tres Fitz Roy
Hinter dem Moränenkamm versteckt sich die Lagune
Laguna de Los Tres am Fitz Roy
Ende November ist die Laguna noch eisbedeckt
Laguna de Los Tres Fitz Roy
Am Ufer links führt ein Pfad zum Aussichtspunkt auf die Laguna Sucia

 

Weg zwischen Laguna de Los Tres und El Chaltén

Wanderung Fitz Roy-Massiv
Das ungezähmte Fitz Roy-Massiv
Wanderung Laguna de Los Tres Fitz Roy-Massiv
Mirador del Fitz Roy Blick
Mirador del Fitz Roy Blick
Flusslandschaft des Rio de las Vueltas El Chalten
Erster Mirador nach El Chaltén über dem Flusstal Rio de las Vueltas
In El Chaltén  Start Wanderweg Laguna de Los Tres hinter dem Parkplatz
In El Chaltén beginnt der Wanderweg Laguna de Los Tres hinter dem Parkplatz

Kürzere Variante. El Chaltén bis Laguna Capri & Mirador del Fitz Roy

Wem die Wanderung zur Laguna de Los Tres zu lang erscheint, findet in dieser kürzeren Wanderung eine gute Alternative, um in den Genuss des prächtigem Fitz Roy Massivs zu kommen. Die Wanderung verläuft zunächst auf demselben Weg, wie zur Laguna de Los Tres (s. oben) bis zur Weggabelung. Links kommt nach 1 km die zauberhafte Laguna Capri mit kleinen Kiesstränden. Bei ruhigem Wetter spiegelt sich der Fitz Roy im See und besonders schön erlebt man hier im April die prächtige Herbstfärbung. Für den besten Bergblick steigt man auf den kleinen Hügel am See. Eine halbe Stunde zusätzlich benötigt man für den Abstecher zum Mirador del Fitz Roy. Es wäre jammerschade, die einmalige Szenerie zu verpassen: ein uneingeschränkter Blick auf die Granittürme über dem vergletscherten Talkessel. Vom Mirador gelangt wieder auf die Hauptroute und zurück nach El Chaltén zum Ausgangspunkt. Die Empfehlung ist, früh aufzubrechen, um das schönste Morgenlicht zu genießen, wenn das Fitz Roy Massiv von der Sonne golden angestrahlt wird. 

  • Laguna Capri (9 km, 400 Hm, 4 Stunden, einfach). Auf Fatmap die Wanderroute anschauen.

Mirador de los Condores – Mirador de los Aguilas (2h – einfach)

Der Aussichtsberg von El Chaltén und die einfachste Wanderung, um die Granittürme von Cerro Torre und Fitz Roy zu sehen. Direkt beim Nationalparkbüro beginnt der Weg zu den beiden Aussichtspunkten. Vom Mirador de los Condores haben wir einen freien, herrlichen Blick auf El Chaltén und das Flusstal, noch besser hat es der Andenkondor, der über uns die Lufthoheit genießt. Unten bewegen sich Raftingboote auf dem Rio de las Vueltas, der in zahlreichen Kurven zum Viedma See hinabfließt. Die meisten Besucher begnügen sich mit dieser Aussicht. Wer weiter über die grasigen, offenen Hänge bis zum Mirador de los Aguilas geht, erblickt den endlosen Lago Viedma, der bis in den Atlantik fließt. Der 80 km lange See wird vom gleichnamigen Viedma Gletscher gespeist, der mit 70 km der längste Gletscher in Südamerika ist.

  • Mirador de los Condores & Mirador de las Aguilas (4,5 km, 230 Hm, 1,5-2 Stunden – einfach). 30min bis zum Mirador Condores (Map).
Mirador de los Condores – Hausberg von El Chaltén
Mirador de los Condores – Hausberg von El Chaltén

Tipp 'Morning Glow' & Mirador El Chaltén. Für das Bergglühen zum Sonnenaufgang muss man nicht unbedingt in aller Herrgottsfrühe zum Mirador Condores oder Richtung Fitz Roy aufsteigen. Wer noch nicht ausgeschlafen ist und ein Auto besitzt, fährt ein Stück aus der Stadt heraus zum Aussichtspunkt Mirador El Chaltén (Foto unten) oder weiter. Erst erröten die Türme und heben sich dann hell und lodernd vom Himmel ab. Aber egal wann, das Panorama ist zu jeder Tageszeit faszinierend. Einmal holten wir uns eine leckere Take-Out Bowl und fuhren damit zum Mirador. 

Aussichtspunkt Mirador El Chaltén
Der Aussichtspunkt Mirador El Chaltén liegt direkt an der Zufahrtsstraße

Lagunas Verde und Azul

Rundwanderung Laguna Verde – Laguna Azul (8km, 2,5 Stunden, 210 Hm – einfach)

Laguna Verde und Azul Wanderung El Chalten
Wanderpfad zwischen Laguna Verde und Laguna Azul

Auf einem schmalen Bergrücken steht man zwischen der tiefblauen Laguna Azur und der grünen Laguna Verde. Mit dem Blick auf den Cerro Electrico und der Spiegelung im See ist es ein willkommener Rastplatz. Die Wanderung bietet nicht die spektakulären Aussichten, das Besonderes ist die Einsamkeit und unberührte Natur, die man auf stillen Wegen erkundet. Im Naturreservat finden die kleinen Südandenhirsche Huemules, aber auch der Puma Zuflucht. Mal führt der Weg über eine Hängebrücke, dann zu einem malerischen Wasserfall, und zwischendurch rückt auch mal das Fitz Roy Massiv in den Blick.

  • Im Privatreservat Los Huemules. Der Eintritt ist 800 ARS etwas hoch. Anmeldung im Besucherzentrum Estancia Los Huemules (Lage Map) 3km nördlich von der Estancia El Pilar und 17 km von El Chaltén.
  • Wanderkarte Los Huemules Naturreservat.
Rio Diablo im Naturreservat Los Huemules
Rio Diablo im Naturreservat Los Huemules

Tagesausflug. Am Lago del Desierto zu den Gletschern wandern

Für den dritten Tag hatte ich diese Tagestour vorgesehen, aber nach zwei langen Wandertagen zum Cerro Torre und Fitz Roy war uns nach einem Lazy Day. Mal den Ort genießen, ein bisschen abhängen, zu den Miradores auf den Hausberg steigen, das war gerade recht.

 

Meine Recherche und Infos möchten ich euch dennoch weitergeben: 

Der Weg hinaus zum Lago del Desierto ist ein wenig abenteuerlich. Nach dem weiten Flusstal und den farbigen Berghängen taucht man in eine 'Urwald-Strecke' ein, durch eine Vegetation mit Baumriesen und Wasserfällen, wie aus 'Herr der Ringe' schwärmte einer. Die unbefestigte Straße zum Lago kann je nach Wetter in besserem oder schlechterem Zustand sein, ausgewaschen und mit Schlaglöchern, ab und zu ist ein Bachlauf zu durchqueren. Mit unserem normalen Mietwagen wollten wir es nicht riskieren und ich suchte eine organisierte Tour heraus von Exploradores Lago del Desierto. info@receptivochalten.com

 

Boat Excursión – Glacier Vespignani Trekking (Huemul Gletscher extra).

Tour 27 (mit späterer Rückfahrt). Abholung vom Hotel zwischen 7:30-8 Uhr. Einige Foto-Stopps auf der Fahrt zu See. Der von beeindruckender Vegetation umgebene Lago del Desierto erstreckt sich fast bis zur Landesgrenze. Nach 30min hält das Boot in Höhe der Seemitte für den Glacier Vespignani Trek. Es stehen 3 verschiedene Gletscherwege zur Auswahl. Auf jeden Fall den 'anspruchsvollsten' Trail wählen, nach ca. 45 Minuten und 150 Hm ist man am Fuß des Vespignani Gletschers mit Blick auf die Nordwand des Fitz Roy. Zurück am Punta Sur Bootsanleger, wäre am Nachmittag normal die Rückfahrt.  Der Veranstalter meinte, wir könnten auch den letzten Bus um 18.30 Uhr nehmen und hätten somit 3 Stunden Zeit, um auf eigene Faust den Huemul Gletscher zu besteigen. Der Einstieg ist unweit vom Busparkplatz.

 

Trail Glaciar Huemul. Auf- und Abstieg 2h15, 5 km, 400 Hm, geringer Eintritt. Nach 1,5km erreicht man den Hängegletscher mit der türkisblauen Laguna, zu der man absteigen kann. Noch weiter geht es die Moränenwand hinauf, von oben genießt man Ausblicke über den Lago del Desierto bis hin zum Fitz Roy. Auf dem Moränenkamm ist Trittsicherheit gefordert, bei starkem Wind ist der Pfad nicht zu empfehlen (Lage Google Map). 

  • Der Outdoor Wanderführer Patagonien: Fitz Roy & Cerro Torre beschreibt diese und noch andere Wanderungen am Lago del Desierto. 
  • Ab El Chaltén gibt es verschiedene Angebote zum Lago del Desierto, vom einfachen Busshuttle bis zur Tagestour oder einer geführten Fahrradtour. Alternativ nimmt man ein privates Taxi und lässt sich später wieder abholen. Anfahrt von El Chaltén 36 Kilometer ca. 1 Stunde (Strecke Google Map). Tour und Fotos auf Homepage El Chaltén.
  • Bootstouren können auch alleine gebucht werden. Zu einer einfachen Wanderung lädt ein flacher Pfad ein, der sich ans Seeufer schmiegt. 

Es lohnt sich auch nur die Fahrt bis zum Mirador Laguna Condor, wenn man mit seinem Mietwagen nicht bis zum Lago fahren möchte – alleine wegen des schönen Flusstals und der farbigen Berge – und man kommt am Wasserfall Chorillo del Salto vorbei. 

Flusstal Rio de las Vueltas El Chalten
Fahrt durch das schöne Flusstal Rio de las Vueltas und die farbigen Berge

Weitere Touren ab El Chaltén

Die Königsloge – Mirador Loma del Pliegue Tumbado (7-8h). Bei dieser Wanderung gibt es die beiden Stars Cerro Torre und Fitz Roy im Doppelpack und es geht stetig bergauf. Nach 8,5 km und 885 Hm hat man den Mirador erreicht und blickt auf die Laguna Torre, den Cerro Torre und Fitz Roy. Nach den letzten Baumreihen kann es extrem windig werden. Der letzte Kilometer (245 Hm) zum Gipfel auf 1764 m ist steil und geröllig. Wer noch die Kondition dafür hat, bekommt ein 360° Panorama über die Berg- und Gletscherlandschaft, den Viedma-See und die weite patagonische Steppe.

  • Mirador Loma del Tumbado (18,4 km, 1150 Hm, 7-8 Stunden – mittel bis anstrengend). Ausgangspunkt am Nationalparkbüro. Trail auf Fatmap anschauen.

Chorrillo del Salto (2h). Der einfache Spazierweg von El Chaltén geht parallel zur Straße durch einen Südbuchenwald und Feuerbüsche zum Chorrillo del Salto. Der 20 Meter hohe Wasserfall selbst ist recht malerisch, vor allem zur Herbstfärbung, man muss ihn nur ohne Tourbusse erwischen. Eine gute Möglichkeit, die Zeit bei Schlechtwetter zu verbringen.

  • Ein Parkplatz liegt 10 min vom Wasserfall entfernt. (Wanderweg 7 km, 2 Stunden, Google Map).

Kayaking oder Raftingtour auf dem Rio de las Vueltas.

Die Landschaft und den Fitz Roy aus einer ganz anderen Perspektive erleben. Zwischen üppigen Buchenwäldern und steilen Felswänden geht es den Fluss in zahlreichen Kurven hinab. Eine vergnügliche Halbtages- oder Ganztagestour wird über Viator angeboten oder man erkundigt sich über Anbieter im Tourismusbüro in El Chaltén. Bewertungen Tripadvisor.

Allgemeines, Übernachten & Essen gehen in El Chaltén

In dem abgeschiedenen patagonischen Dorf ist das Angebot an Gastronomie und Unterkünften erstaunlich vielfältig. Die Übernachtungsmöglichkeiten reichen von Campingplätzen, gemütlichen B&Bs über traditionelle Estancias und 4-Sterne-Hotels bis hin zum Explora Hotel für Luxus-Outdoor-Abenteurer. 

 

Für 4 Nächte haben uns in einem charmanten Bed & Breakfast einquartiert. Es war eine Wohltat, direkt von der Haustür loswandern zu können. In Puerto Natales mussten wir noch täglich 3 Stunden Autofahren, um im Torres del Paine auf Wanderung zu gehen. 

  • Meine zwei Unterkunft-Favoriten waren schon ausgebucht, und zwar das Lago Viedma B&B und das Anita's House. Gewohnt haben wir im Nothofagus B&B im DZ mit eigenem Bad. Die Betten sind gut, das Frühstück allerdings sehr einfach. Das Haus liegt ruhig und man ist schnell überall im Ort und auf den Wanderwegen. 
Nothofagus B&B El Chalten
Nothofagus B&B
Hotel Tipp El Chalten
Lago Viedma B&B

Die besten Bewertungen bekommt seit langem die Hosteria El Pilar, ein wunderbares Landhaus, um einen Blick auf das alte Argentinien zu werfen. Es liegt abgeschieden in der Natur, direkt an einer der Wanderrouten zum Fitz Roy. Nachteilig ist die Lage, wenn man ohne Auto ist, denn die meisten Wanderungen gehen direkt vom 14 km entfernten El Chaltén los. Dennoch findet die Hosteria ihre Liebhaber und die 10 Zimmer sind fast immer ausgebucht. (El Pilar Angebot auf Booking.com).

Hosteria El Pilar El Chaltén
Die schöne Hosteria El Pilar

Gut essen. Restaurant Tipps in El Chaltén

In El Chaltén wird erstaunlich gutes Essen serviert – der Ort hat alles im Angebot: Hausgemachte Pasta, Pizza, Steaks vom Holzfeuergrill, Bowls und Veggie Food für die vegane Fangemeinde, patagonisches Lamm und Forellen aus dem Lago del Desierto, sowie deftige argentinische Kost – dazu ein unglaublich gutes Eis, an dem wir keinen Tag dran vorbeikommen. Die Gastro-Szene verändert sich ständig und neue Lokale machen auf. Meistens musste noch mit Bargeld bezahlt werden. Wo man in El Chaltén gut essen kann, checkt man aktuell auf Tripadvisor.

El Parador. Unser Lieblingsrestaurant in El Chaltén. Das El Parador ist ein winziges Restaurant und bietet auch Take-Out. Die Speisekarte ist klein, aber jedes Gericht begeisterte im Geschmack und die Portionen sind großzügig. Der Lammeintopf war ausgezeichnet und der Malbec Hauswein dazu mundete wunderbar. Der junge Besitzer ist ein Weinkenner, vor allem was patagonische Weine angeht. Hier machen sie auch die besten Empanadas, mit denen wir uns für die Wanderungen eindeckten. Es gibt nur 10 Plätze, am besten früh kommen. Infos Google Map. Gleich nebenan gibt es ein Eis zum Dahinschmelzen.

 

Heladería Domo Blanco. Im Hinterzimmer des Cafés wird das exzellente Eis hergestellt, das mit dem besten italienischen Gelati mithalten kann. Selten eine so fantastische Auswahl gesehen, die Wahl zu treffen, ist qualvoll. Schon die kleinste Portion mit zwei Eissorten (Bild rechts) ist ausreichend. Info Google Map.

 

Cúrcuma. In dem winzigen Laden gibt es eine sehr leckere vegane Küche. Die Gerichte werden mit frischen Zutaten und viel Liebe zubereitet. Es kann etwas dauern, aber es lohnt sich. Viele Leute nutzen den Take-Out Service. Wanderer können sich hier eine Lunch-Box bestellen. Cúrcuma Lage & Infos Google Map.

 

La Tapera. Das Restaurant ist weit bekannt und jeden Abend schnell voll. Im rustikalen Chalet-Ambiente mit offenem Kamin sitzt man sehr gemütlich. Das argentinische Essen ist kreativ angehaucht, unser Steak und die gegrillte Forelle waren ausgezeichnet. Sie nehmen nur Bargeld und keine Reservierungen entgegen. 15 Minuten vor Öffnung standen wir als zweite in der Reihe und hatten schnell unseren Tisch. Info Google Map.

 

La Cervecería Chaltén. Ein guter Ort zum Auftanken und ein Liebling der Trekking-Gemeinde, um gesellig Craft Biere zu trinken. An kalten Tagen bietet es eine gemütliche Pub-Atmosphäre, an warmen Tagen den schönen Biergarten. Man soll in der Cervecería auch sehr gut essen, es gibt nicht nur Pub-Food – und sie nehmen Kreditkarten! Google Map.

 

Maffia. Die Pasta wird selbst hergestellt, die Spaghetti munden eher wie lange Spätzle. Nicht wie beim Italiener, aber dennoch sehr beliebt wegen der reichlichen Portionen und dem netten, bunten Ambiente. Manchmal muss es halt Pasta sein. Mindestens einen Tag im Voraus reservieren. Info & Lage Google Map.

 

Währung Argentinien Pesos
Wechselschein aus El Chaltén. Wem das Geld ausgeht, der malt sich ein paar Nullen dazu

Gut zu wissen

  • Transport. El Chaltén Anreise mit dem Bus von El Calafate mehrmals täglich (215 km, 2h45), unter Services auf der Homepage El Chalten). El Calafate ist auch der nächste Flughafen.
  • Einen Mietwagen braucht man in El Chaltén zum Wandern nicht. (Link Shuttle-Busse und Transfers). Ein Mietwagen lohnt sich, wenn man damit auch El Calafate und den Perito Moreno Gletscher besucht und zum Flughafen muss. Wir hatten unseren 4 Monate vorher mit All-in-Service zum guten Preis bei Billigermietwagen reserviert (hier Preisvergleich ab El Calafate). In El Chaltén gibt es eine Tankstelle.
  • Tourismusinformation, Geldautomat & Tourenanbieter findet man beim Busbahnhof. Der ATM (hohe Gebühren) kann auch mal tagelang leer sein kann. Nicht überall kann mit Kreditkarte bezahlt werden, daher besser in El Calafate Bargeld besorgen.  
  • Da alle Güter und Lebensmittel von Weitem hertransportiert werden, sind die Preise höher als im Rest des Landes. Im Vergleich zum Torres del Paine ist das Wandern in El Chaltén kostenlos, für den Park wird noch kein Eintritt verlangt (Stand 2020).
  • Saison ist von November bis April (Frühjahr bis Herbst), viele Unterkünfte schließen danach. Im Januar zu den Schulferien sind hier viele Einheimische unterwegs, Sommer ist von Dezember bis Februar.

 

von Edel Seebauer / Fotos Jürgen Mahler

Wenn der Bericht gefallen hat, freue ich mich über einen Eintrag in mein Gästebuch.

 

Alle Reiseberichte Chile & Patagonien