Chile & Patagonien – Reiseliteratur & mehr

ROMANE • REISEGESCHICHTEN • LÄNDERPORTRÄTS • FILME • HÖRBÜCHER • LÄNDERKÜCHE • BIOGRAPHIEN • MUSIK 

UNSER LESETIPP

 

Chile in Bewegung. Reportagen aus einem Land der Gegensätze

 

Keine langweiligen Fakten. Mit Reportage-Geschichten blickt der Lateinamerika Experte Toni Keppeler hinter die Kulissen des Andenlandes, dessen neoliberales Wirtschaftsmodell zu extremen sozialen Ungleichgewichten geführt hat. Die Unterschiede zwischen arm und reich gehören mit zu den größten auf dem Kontinent. Der Schweizer Journalist nimmt die Sicht verschiedener Bevölkerungsgruppen ein. Zwar lebt das chilenische Volk nicht mehr in Angst, es zeigt sich aber auch wie schwierig es ist, eine verlorengegangene Demokratie zurückzuerobern. Keppeler berichtet ausführlich und kritisch. Das Buch zeigt die Gründe auf, warum die Leute heute in Chile auf die Straße gehen.

 

Hugendubel* | Thalia*Amazon* Blick ins Buch  (Werbelinks*)


 

"Die Filmerzählerin"

von Hernan Rivera Letelier

 

Der Autor Hernán Rivera Letelier wuchs selbst in einer nordchilenischen Salpeterminenstadt auf, Schauplatz seiner Romane. 

Dies ist die Geschichte von María Margarita, einem Mädchen mit der seltsamen Gabe, Filme zu erzählen. In dem Salpeterdorf in der chilenischen Atacama-Wüste sammelt man Münzen, um sie ins Kino zu schicken. Wieder Zuhause wartet ein ganzes Publikum ungeduldig darauf, dass Maria die Filme erzählt, spielt und singt, als Marilyn Monroe, Zorro, oder John Wayne. Für die Menschen, die in Armut und Staub in den Wellblechhütten hausen, gibt es nur wenig Ablenkung, während die Salpeterbarone ein Dekadenz leben. Das kurze Buch hat großartige Momente des Humors, andere sind unglaublich zart und andere spiegeln das ungerechte Leben in einer feindlichen Umgebung wider. Eine einfach große Geschichte, deren Ende niemanden unberührt lässt.

Tipp zum Buch: Chiles Salpeterstadt Humberstone besuchen!) 

»Wie kein Zweiter seiner Landsleute erfasst Hernán Rivera Letelier die lebensfeindliche Region in all ihren Dimensionen.« Frankfurter Allgemeine Zeitung.

 

Hugendubel* | Thalia* | Amazon* Blick ins Buch  (Werbelinks*) 


Chile Roman Der Traumkicker von Hernan Rivera Letelier

 

"Der Traumkicker"

von Hernan Rivera Letelier

 

Hernán Rivera Leteliers hinreißende Erzählung voller Komik entwickelt einen unwiderstehlichen Sog.

Die Bewohner von Coya Suri, einem trostlosen Wüstenflecken in der Atacama-Wüste, sehen ohnmächtig der Schließung ihrer Salpetersiedlung entgegen. Vorher will man das "letzte Fußballspiel vor dem Ende der Welt" gegen den ewigen Rivalen wenigstens einmal gewinnen – die "Staubschlucker" aus dem benachbarten María Elena. Zufällig taucht ein umherziehender Fußball-Crack im Dorf auf. Die Gebete wurden erhört und der Retter ist zum Sonntagsspiel erschienen. Was diesen beseelten Menschen und sonderbaren Gestalten alles einfällt, um der Perspektivlosigkeit zu entfliehen und die Lebenslast abzuwerfen, erzählt Hernán Rivera Letelier voller Leidenschaft und mit unglaublichem Sprachwitz, von Svenja Becker meisterhaft übersetzt. Die gewählte Wir-Erzählstimme erzeugt das Gefühl des gemeinschaftlich ertragenen Schicksals. Man erhält Einblick in das Leben der Minenarbeiter und die Geschichte des Salpeters, wovon heute noch einige Geisterstädte zeugen.

 

 

Hugendubel* | Thalia* | Amazon* Blick ins Buch (Werbelinks*) 


 

Der erfolgreichste Chile Roman.

 

"Das Geisterhaus" von Isabel Allende 

 

Isabel Allende überraschte mit der Herausgabe ihres ersten Romans, der sofort zum Welterfolg wurde. Isabel Allende ist eine Nichte des früheren chilenischen Präsidenten Salvador Allende, der 1973 beim Militärputsch durch Pinochet gestürzt wurde und dabei ums Leben kam. Die stark autobiografisch eingefärbte Geschichte einer großbürgerlichen Familie und die Geschichte des Landes sind miteinander verwoben und meisterhaft erzählt. 'Das Geisterhaus' ist eine fesselnde Saga, die das Leben von vier Generationen umspannt und das Persönliche und Politische zu einem epischen Roman über Liebe, Magie und Schicksal verbindet. 

 

»Allende beweist ein schier überbordendes Erzähltalent, das sich zu immer neuen Höhen steigert.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Hugendubel* | Thalia* Amazon* Blick ins Buch  (Werbelinks*)

 


Reiseführer KulturSchock Chile

 

"KulturSchock Chile" 

 

Um Chilenen und Chile besser zu verstehen, ist der besondere Reiseführer aus der Reihe "Andere Länder andere Sitten" (Reise Know-How) ein informativer Begleiter. Anhand von Fakten und persönlichen Erlebnissen wirft die Autorin einen Blick hinter die Kulissen und berichtet vom Alltag der Menschen, ihren Gewohnheiten und von den gesellschaftlichen und politischen Konflikten. Das Büchlein hilft Vorurteile abzubauen, aber auch Fettnäpfchen zu umgehen und macht fremde Verhaltensweisen verständlicher – das alles ist dazu noch unterhaltsam geschrieben.

 

 Thalia*Hugendubel* | Amazon* mit Blick ins Buch.

(Werbelinks*)

 


Patagonien Roman Scherbengericht von Germán Kratochwil

 

"Scherbengericht"

Patagonien Roman von Germán Kratochwil

 

Zum 90. Geburtstag der Wiener Matriarchin im Millenium Jahr 2000 trifft sich die weitverzweigte Familie auf dem idyllischen Landgut im argentinischen Patagonien. Ein Land, in dem sich die Emigrantenschicksale kreuzen, Geflohene und Entwichene. Wir treffen Juden, Nationalsozialisten und einheimische Mapuche in einer fremdartigen und doch vertrauten Welt. Der Austro-Argentinier Germán Kratochwil verknüpft  kunstvoll und unverblümt Gegenwart und Vergangenheit und vereint drei Generationen angeschlagener Gestalten zu einem Bild des Jahrhunderts. Ein Familiendrama wie eine griechische Tragödie, intelligent und unterhaltsam. Tragikomisch und unausweichlich steigert sich das Fest dem Höhepunkt zu. (Picus Verlag Wien).

 

Germán Kratochwil erzählt in seinem späten Debütroman 'Scherbengericht' vom Verfall einer Familie in Patagonien – als Gesellschaftskomödie voller psychischer und politischer Abgründe. Der Roman ist ein Lesevergnügen, mit seinem gepflegten Duktus, seiner Beschreibungskunst und seinen treffenden Formulierungen. Völlig zu Recht stand Scherbengericht auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis. (Aus der Rezension von Wolfgang Schneider, Frankfurter Allgemeine Zeitung).

 

Hugendubel* | Thalia* | Amazon* mit Blick ins Buch.

(Werbelinks*)


Kauderwelsch-Sprachführer Spanisch für Chile

 

Spanisch für Chile.

Der Kauderwelsch-Sprachführer

 

Ein kleinformatiger Reisesprachführer für einen einfachen Sprachgebrauch. Dabei geht es um die Alltagssprache, die man auf Chiles oder Boliviens Straßen hört. Man kommt schnell ins Gespräch, auch wenn's nicht immer korrekt ist.

 

Hugendubel* | Thalia* | Amazon* mit Blick ins Buch. (Werbelinks*)

 

 


Reiseführer CHILE und die Osterinsel 

 

Ein durchweg guter Chile Reiseführer ist der Reise Know-How, der auch auf den Altiplano Besuch im hohen Norden näher eingeht. Der Autor lebt in Chile. Für ganz Chile ebenfalls zu empfehlen ist der CHILE Reiseführer von DUMONT, die Autorin Susanne Asal schreibt sehr gut! 

Hugendubel* | Thalia* | Amazon* alle aktuellen Chile Reiseführer im Blick. (Werbelinks*)

Patagonien ( Chile – Argentinien)

 

"In Patagonien" von Bruce Chatwin 

 

Der berühmte Reiseschriftsteller Bruce Chatwin selbst ist ein eigenwilliger Charakter mit einer Vorliebe für das Entlegene und Skurrile. Daher wird man wenig über die einzigartigen Landschaften oder Kultur der Ureinwohner lesen. In Patagonien hinterlässt Chatwin

in seinem lakonischer Stil eine monotone Landschaft, die von weit voneinander entfernten Behausungen durchzogen ist, die fast immer von seltsamen europäischen Einwanderern bewohnt sind. Einige Episoden waren langweilig und einige exzentrisch genug, um weiter zu lesen. Es geht um Begegnungen auf einer langen Reise und Chatwin beherrscht eine lebendige Personenbeschreibung. Nach Beenden des Buches wurde dem Ort Patagonien irgendwie seine Magie entzogen. 

 

 

Hugendubel*Amazon* Blick ins Buch (Werbelinks*)


 

Müßige Tage in Patagonien

von William Henry Hudson

 

Das Reisebuch des Schriftstellers William Henry Hudson ist eine Entdeckung. (Aus der Rezension von Insa Wilke ZEIT). 

2019 liegt endlich die deutsche Übersetzung vor.

 

"Die Freude an der Natur wird nur durch Not geschärft", sagte Hudson. Der Sohn irischer Einwanderer war ein begeisterter Naturforscher, der Inbegriff des Outdoor Man und Ernest Hemingways erklärter Lieblingsautor. Er fühlte mit dem sinnlichen Scharfsinn der Kindheit, dass die Pampa eine tiefe Quelle des Geheimnisses und der Offenbarung war und hatte ihre karge verborgene Schönheit enthüllt. Entlegene Orte und fremde Völker faszinierten ihn. Er war ein Meister darin, die Rhythmen der Natur zu erfassen. Seine wissenschaftlichen Interessen harmonieren mit seiner außergewöhnlichen erzählerischen und beschreibenden Kraft. 

 

„Als englischer Naturschreiber ist Hudson unübertroffen" schriebt die London Times 1922 in ihrem Nachruf nach seinem Tod.

 

Hugendubel* | Amazon* (Werbelinks*)


 

Eine wahre Geschichte und eines der besten Bücher über Patagonien (englisch)

 

EL JIMMY Outlaw of Patagonia

 

Unterhaltsam und farbenfroh erzählt der Biograph Herbert Childs aus erster Hand die außergewöhnliche Geschichte des Engländers 'El Jimmy', ein Gesetzloser und Abenteurer in den frühen Tagen der patagonischen Besiedlung. Er lebte auf der Flucht und bei den Indianern, verliebte sich in ein Tehuelche-Mädchen, das er zunächst bei einem Pferderennen verliert, später aber wiederfindet und heiratet. 1936 berichtete die New York Times über seine Geschichte und das erschienene Buch, das Patagonien um 1900 hervorragend darstellt mit allen sozialen, politischen und wirtschaftlichen Hintergründen. Vierzig Jahre Abenteuer an der letzten Grenze der Welt (1936). 

 

Die Neuauflage ist leider nur auf Spanisch. Die englische Originalausgabe findet man noch vereinzelt im Web.

 


 

"Cerro Torre – Nicht den Hauch einer

Chance" mit David Lama (2014) (Amazon Streaming oder DVD)

 

Cerro Torre, der zum Mythos gewordene 3128 m hohe Granitturm gilt unter Bergsteigern als einer der schwierigsten und zugleich schönsten Gipfel der Welt. Aus dem ewigen Eis emporsteigend, gekrönt von einem schweren Eispilz. Ihn im Freikletterstil zu bewältigen, gilt als unmöglich und David Lamas erster Versuch endet im Desaster. Am Ende geht sein größter Traum in Erfüllung. Dreimal musste der Österreicher mit dem Red Bull Filmteam anreisen, um den Cerro Torre als erster frei klettern zu können – der Film ist spannend bis zur letzten Minute!

 

David Lama war das Wunderkind der Kletterszene. 2019 starb er mit 28 Jahren bei einem Lawinenunglück in Kanada.

 

(Amazon* Streaming oder DVD)


 

Wanderführer Patagonien: Fitz Roy & Cerro Torre von OUTDOOR 

 

In der Region Fitz Roy & Cerro Torre werden zahlreiche Varianten, Abstecher, Tages- und Mehrtagestouren, sowie einzelne kombinierbare Etappen rund um das Trekking-Dorf El Chaltén vorgestellt (mit Karte und Höhenprofil). Das Büchlein ist gleichzeitig ein guter Reiseführer mit handfesten Informationen über den Nationalpark Los Glaciares, inklusive El Calafate & Perito Moreno. 

 

Hugendubel* | Thalia* | Amazon* mit Blick ins Buch.

(Werbelinks*)

 


Reiseberichte CHILE & PATAGONIEN