Bali & Indonesien – Reiseliteratur und mehr

Bali - Das letzte Paradies von Nigel Barley

 

Bali – Das letzte Paradies

 

Wer sich für Bali interessiert, dem empfehle ich diese faszinierende historische Romanbiografie. Amazon*

 

Unser Bild von Bali wurde von einem Mann ausgelöst: dem deutschen Walter Spies (1895-1942). Mit britischem Humor erzählt der Ethnologe Nigel Barley die Lebensgeschichte des schillernden und exzentrischen Aussteigers und Multitalents Walter Spies. Als Maler, Ethnograph, Naturhistoriker, Musiker und Choreograph veränderte Spies die Wahrnehmung Balis von einer abgeschiedenen Insel zum Schauplatz westlicher Paradiesfantasien. In den 1920-30er Jahren strömten polyglotte Intellektuelle und Berühmtheiten zu Spies' Haus in Ubud. Alle wollten seine Vision, das Geheimnis dieser verlockenden und rätselhaften Kultur erleben. Darunter Woolworth-Erbin Barbara Hutton, Komponist Cole Porter, die Anthropologin Margaret Mead oder Weltumfliegerin Elly Beinhorn, der lüsterne Charlie Chaplin primär wegen die barbusigen Balinesinnen. Literarisch leichtfüßig geht Barley den Spuren dieser Fernwehgetriebenen nach in amüsanten und tragischen Episoden und würzt die farbenprächtige Beschreibung von Landschaft, Menschen, Riten und Tänzen mit einer Portion Situationskomik. 

Biografie Walter Spies: Ein exotisches Leben

Walter Spies: Ein exotisches Leben

Die lange überfällige deutsche Biografie ist 2018 erschienen (siehe Amazon*)

»Der Kultur von Bali öffnete sich Walter Spies so begeistert und rückhaltlos, dass er zu ihrem Schüler und Mentor zugleich wurde.« Vogue


 

WALTER SPIES – a life in art 

 

Bilder eines irdischen Paradieses

 

Walter Spies (1895-1942) gilt als Kreateur des 'Bali Paradies'. Man erinnerte sich an Spies fast wie an eine Gründerfigur, die die Kunst auf Bali zu ungeahnten Höhen geführt hatte. Für alle, die zu Fans seiner Kunst geworden sind, gibt es die zu seinem 70. Todestag herausgegebene englische Bildband-Biographie.

 

Afterhours Verlag Jakarta, ca. 140 Euro

Die vollständig dokumentierte Biographie stellt alle Werke und Dokumente chronologisch vor. Man kann auf Bali danach schauen, da das Werk in Indonesien verlegt wurde. Allerdings ist der Kunstband mit 344 Seiten 3 Kilo schwer. (angeboten auch über Amazon).

 

Spies kam nach Java an den Hof des Sultans, um westliche Musik zu lehren. 1927 besuchte er die  urwüchsige Insel Bali und blieb. Er wurde zu Balis berühmtesten Bewohner. Spies hatte tausend Interessen und malte nur gelegentlich an seinen seltenen Gemälden. Weil er Deutscher war, wurde Spies während des Zweiten Weltkriegs verhaftet und sollte in ein Internierungslager nach Ceylon gebracht werden. Spies ertrankt 1942 bei der Überfahrt, als das Schiff von den Japanern torpediert wurde. In den Wirren des Krieges und den Turbulenzen der Nachkriegsjahre blieb sein Schicksal eine Zeit lang unbekannt und sein Leben und Wirken auf Bali nahm allmählich mythische Züge an. Nach seinem Tod war der Künstler Walter Spies nur wenigen bekannt. Heute wird er als einer der besten Maler der tropischen Landschaft geschätzt. Er vollendete nicht mehr als 80 bedeutende Gemälde, von denen nur noch etwa 40 bekannt sind. 


EIN KOCH- UND REISEBUCH 

 

Bali & Java Street Food

 

 

Ein köstlicher kulinarischer Road-Trip vom muslimisch geprägten Java zum hinduistischen Bali. Eine schöne Idee: Die Garküchen mit den jeweiligen regionalen Spezialitäten von Yogyakarta, Solo und Bali werden mit anregend schönen Bildern und einem Reisebericht vorgestellt von der Indonesierin Jenny Susanti. In Yogyakarta muss man „Gudeg“ probieren, geschmort aus Jackfruit, Hähnchen und Kokos – und auf Bali unbedingt das gegrillte, zarte Spanferkel „Babi Guling“. Und man sollte sich trauen, auf dem Boden sitzend mit den Fingern zu essen, so lernt man das Land, seine Kultur und die Menschen kennen. Die Adressen gibt es gleich dazu und das genaue Rezept zum Nachkochen. 

 

Mit der mitgelieferten Google Map Karte sind die Adressen einfacher zu finden. Siehe Amazon* 


Ein Haus in Bali von Colin McPhee

 

Ein Haus in Bali von Colin McPhee

 

1932 segelt der kanadischer Komponist Colin McPhee, müde von Paris und deprimiert von den Nachrichten über Hitlers politischen Erfolg, nach Bali, in der Absicht, ein Haus zu bauen, in dem er die Musik der Insel studieren konnte. Er findet das perfekte Dorf, nahe genug von Ubud, dem Zentrum der Musik und des Tanzes. McPhees erwähnt nie seine vermögende Frau, die seinen großartigen Lebensstil und das Haus finanzierte. Er ist auf der Suche nach seiner eigenen künstlerischen und persönlichen Essenz. Das Erwachen seiner Homosexualität ist schwer zu übersehen. Er genießt die exotische Schönheit der Insel, dreht stundenlanges Stummfilm-Material von Tänzen und Gamelanspiel (während Walter Spies die balinesische Kultur durch Malerei dokumentierte). Man muss kein Musikkenner sein, um in diesem Bali der Vergangenheit zu schwelgen, in dem Spiritualität, Feste, Musik, Tanz und Schattenpuppenspiele wichtige Bestandteile des Lebens waren. McPhees Erzählungen führen uns in das alte Bali, als die touristischen Orte noch winzige Dörfer waren.

(Amazon* Buch & Kindle)

 

»Dieses Buch ist für diejenigen, die sich für ein paar Stunden aus dem Trubel des modernen Lebens in eine Welt zurückziehen wollen, in der fliegende Tauben Glocken an ihren Füßen und Bambuspfeifen an ihren Schwanzfedern tragen« The New York Times


 

INDONESIEN UND SO WEITER

Die Erkundung einer unglaublichen Nation

von Elizabeth Pisani

 

Ein gleichsam unterhaltsames wie äusserst informatives Buch, das tiefe Einblicke in die indonesische Gesellschaft, Wirtschaft und Politik gewährt. 

Die frühere Reuters Korrespondentin Elizabeth Pisani macht sich im Stile einer Rucksackreisenden über ein Jahr lang auf durch die indonesische Inselwelt. In wahrer Basisarbeit taucht sie tief ein in die indonesische Kultur, integriert sich in Familienleben, erlebt Hochzeiten, Beerdigungen und analysiert detailreich die kulturellen Unterschiede des Vielvölkerstaates Indonesien. Mit großem Wissen wirft sie immer wieder ein Blick zurück in die indonesische Geschichte, beschreibt politische Entwicklungen und erklärt, warum sich das Land so schwer tut, Klientelismus und Korruption einzudämmen.

Ein Meisterwerk eines unterhaltsamen Sachbuches!  

Amazon*

 


 

Indonesien – Ein Länderporträt

von Christina Schott

 

Wesentlich komprimierter aber nicht minder lesenswert als Elizabeth Pisanis Buch ist das Länderporträt von Christina Schott. Die in Yogykarta lebende deutsche Journalistin bietet auf gut 200 Seiten einen sehr informativen, stellenweise auch persönlichen Blick auf die indonesische Kultur und Politik in Gegenwart und Geschichte. Sehr gekonnt und kurzweilig liefert die Autorin eine Fülle von Informationen und flechtet immer wieder persönliche Erlebnisse ein, so zum Beispiel eine Reportage über ihre eigene indonesische Hochzeit oder kleine Geschichten aus dem täglichen Leben im 'kampung' (Stadtviertel). Zur Vorbereitung oder auch während einer Indonesien-Reise absolut empfehlenswert!

Amazon*

 


BALI Sustainable Visions Architektur Buch
BALI Sustainable Visions Foto Isabella Ginanneschi
BALI Sustainable Visions Foto Isabella Ginanneschi

 

BALI Sustainable Visions

 

»Bali Sustainable Visions ... erforscht nachhaltiges Design auf Bali und beweist, dass umweltbewusste Projekte nicht auf Luxus verzichten müssen.« (Architectural Digest) 

 

Die Balinesen haben die reichhaltigen natürlichen Ressourcen ihrer Insel schon immer gut genutzt. Die wachsende Zahl der Touristen zwingt sie dazu, für eine bessere Zukunft zu bauen. Das Buch, eine Zusammenarbeit zwischen der Fotografin Isabella Ginanneschi und dem Materialdesigner und Inselbewohner Duncan Murray Kirk, zeigt, wie Architekten, Unternehmer und Künstler stilvolle Häuser, Resorts und Schulen bauen, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. Es enthält Interviews mit mehreren auf Bali lebenden Gleichgesinnten, wie Elora Hardy, von der Designfirma IBUKU für Bambusarchitektur oder die Interior Designerin Linda Garland.

Amazon* mit Blick ins Buch.


Living in Paradise  At Home in the Tropics Bali, Java, Thailand

 

Living in Paradise

 

At Home in the Tropics Bali, Java, Thailand

(Rizzoli englische Edition 2020)

 

Rizzoli New York verlegt die schönsten Kunstbände. 2020 erschien Living in Paradise mit herausragenden tropischen Wohndesigns, wunderschön fotografiert und inspirierend. Der gefeierte Fotograf Tim Street-Porter und die Expertin für Interior Design Annie Kelly haben für Design-Enthusiasten verschiedene Wohnstile ausgewählt und heben hervor, was jeden so einzigartig macht. Die Häuser berücksichtigen die dramatischen Naturlandschaften. Einige sind von tropischen Bepflanzungen umgeben, während andere sich zu sonnenverwöhnten Stränden öffnen. Infinity-Pools bilden eine Einheit mit der Landschaft.  Innenräume sind aus organischen Texturen, Möbel aus Zuckerrohr und Bambus, exotische indonesische Stoffen im Ikat- und Batik-Stil.

 

Amazon* mit Blick ins Buch.


 

INDONESIEN REISEFÜHRER

 

Obgleich der Stefan Loose Reiseführer das gesamte Indonesien abdeckt, geht er ausreichend in die Tiefe. Eine Essenz aus gut recherchierten Beiträgen, Interessantem und Nützlichem. Wirklich gute Stadtpläne und Farbkarten, die alles deutlich auf einen Blick bieten. Auf unserer Java & Bali Reise haben wir jede Menge aus diesem Führer gezogen und ihn immer zur Hand gehabt – man merkt, dass gut recherchiert wurde. 

772 Seiten Buch & Kindle Version (Amazon*).

 

Noch gewichtiger ist nur noch der Lonely Planet Indonesien mit 916 Seiten, Buch und Kindle Amazon*.

 

Die neuesten Indonesien Reiseführer auf einen Blick (Amazon).

BALI Reiseführer Empfehlungen im Bali Bericht.