Nobles Olivenöl vom wilden Olivenhain über Marbella

 

Sandro Gamazo Hohenlohe, Sprössling der 'Großfamilie' Hohenlohe, die sich in den 1940er Jahren hier an der Küste niederließen, ist Olivenbauer in Marbellas Hinterland. Sein Traum (voller Herausforderungen), ein bestmögliches Olivenöl herzustellen und auf den Markt zu bringen, wurde wahr. Gewonnen aus den uralten Baumbeständen der Familie, die Olivenöl sonst nur für den Eigenbedarf hergestellt hatten. Heute besuchen wir Sandro und seinen Olivenberg.

 

Blick vom Olivenberg über den Landsitz und Stausee des Río Verde
Blick vom Olivenberg über den Landsitz und Stausee des Río Verde
Belvís de Las Navas Bio Olivenöl aus Marbella
Das Gold der Bauern. Organic Belvís de las Navas ist grün, fein-bitter und extrem gesund

 

Das Familienanwesen liegt traumhaft in den Hügeln der Sierra de Las Nieves. Freunde sind zu Besuch, viele hübsche Kinder, spielende Hunde  – ein Familienidyll wie aus dem Bilderbuch. Die kleinen Mädchen tragen keck ihre Flamenco Schuhe, denn heute geht's zum Tanzunterricht. Die Finca und das Interior sind lässig und stilvoll, wie sein Besitzer.

 

 

Erstmal geht es aber rauf in den Olivenhain. Im alten Santana Range Rover aus dem Jahr 1974 bringt uns Sandro im Zigzack immer steiler den schmalen Arbeitsweg hinauf. Das Vehikel hat zwei Bremsen, beruhigt er uns. Wie bei jedem seiner Gänge, eskortieren ihn seine treu ergebenen Hunde Kinga, Sacco und Mustafa, der sich heute Morgen in einem Wildschwein Kadaver gewälzt hat, bevor er die Gäste freudig begrüßte. Die Arbeit in den Steilhängen ist nicht ungefährlich, erklärt uns Sandro. Seine besten Ratgeber und Helfer sind die Einheimischen, die von Kindesbeinen an im Olivenberg groß geworden sind. Die Steilheit der bereits von den Mauren angelegten Terrassen ist von oben besonders sichtbar, und an guten Tagen kann man bis nach Gibraltar sehen.

 

Aus den Steilhängen mit 3000 alten Olivenbäumen von größtenteils unbekannten Sorten, gewinnt Sandro mit viel Engagement und Herzblut ein nobles biologisches Olivenöl benannt nach seiner Großmutter der Marquesa "Belvís de las Navas".  Ein intensives würziges Aroma, knackig-grün mit angenehmer Schärfe und feinbitterem Abgang. Die besondere Note geben die Früchte des seltenen, wild wachsenden Acebuchina Baumes, der sich nicht züchten lässt, wie der gemeine Olivenbaum. Entweder man hat ihn auf seinem Boden oder nicht. Mit der Olivenernte beginnt Sandro früher als gewöhnlich, das ergibt zwar einen geringeren Ertrag, dafür ein feineres Öl, gemahlen werden sie noch am gleichen Tag. Wir genießen es zu selbst gemachten Brot und Manchego Käse, dazu Tomaten und Oliven aus dem Garten, mehr braucht man im Moment nicht, um sich glücklich zu fühlen.

 

Belvís de Las Navas ist ein hochwertiges natürliches Olivenöl aus seit Jahrhunderten ausschließlich in dieser Region wachsenden Sorten. Eine eigens dafür entworfene Steinkeramik-Flasche schützt es vor Licht und Wärme. Der hohe Polyphenol-Gehalt in diesem Olivenöl bewahrt nicht nur das frische grüne Aroma, sondern macht es besonders wertvoll durch seine gesundheitsfördernde antioxidative Wirkung. Ein sehr hoher Polyphenolgehalt verleiht Olivenöl immer eine gewisse Schärfe und Bitterkeit. Für echte Olivenöl-Kenner ein Hochgenuss.

 

Belvís de Las Navas spanisches Bio Olivenöl
Belvís de Las Navas mit hohen Polyphenolgehalt
  • Erhältlich in Feinkostläden in Marbella Altstadt, z.B. bei D’Oliva mit großer Auswahl an spanischen Olivenölen, Calle Nueva 9, Tel. +34 952 766 744 (Lage auf Google map)
  • Geliefert wird das Olivenöl an die Restaurants des Marbella Clubs, den übrigens sein Onkel Prinz Alfonso zu Hohenlohe 1956 gründete und weltberühmt machte (siehe Reisebericht "In Alfonsos Garten Eden").
  • Der Marbella Club organisiert exklusiv für seine Gäste Besuche bei Belvís de Las Navas.

 

BELVÍS DE LAS NAVAS

Finca Llanos del Almendro
Crta. de Istan, km 9,3.
29611 Istan (Malaga) Spanien

www.belvisdelasnavas.com/de/

Email info@belvisdelasnavas.com 

Telefon+34 605 973789


von Edel Seebauer

Wenn Euch der Bericht gefallen hat, freue ich mich über einen Eintrag in mein Gästebuch.